So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Dr. A. Teubner.

Dr. A. Teubner
Dr. A. Teubner, Ärztin
Kategorie: Homöopathie
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung:  35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, Homöopathie, Naturheilverfahren
31261372
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Homöopathie hier ein
Dr. A. Teubner ist jetzt online.

Hallo, Frau Dr. Teubner, ich sollte mich nach 4 Wochen nochmal

Kundenfrage

Hallo, Frau Dr. Teubner,
ich sollte mich nach 4 Wochen nochmal melden. Es geht um die Neurodermitis bei meinem Sohn (2,5J.). Vor 4 Wochen haben wir das Sulfur abgesetzt. Seit 2 Wochen ist die Neurodermitis wieder ziemlich schlimm geworden. Besonders diese Woche.
Er hat zur Zeit mal wieder eine Erkältung und einen Reizhusten, der wohl auf Grund der Erkältung entstanden ist.
Er hat an den Händen und Kniekehlen wieder Ausschlag (tw. blutig), Juckreiz u. starke Rötung. Weiß nicht mehr weiter.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Homöopathie
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo und guten Tag,

offensichtlich hat Sulfur in der vorgeschlagenen Potenz nicht genügend in die Tiefe gewirkt. Ich würde ihm nunmehr in 15 min.Abstand je eine Gabe Sulfur D200 2 Glob.
geben. Am besten morgens nüchtern.
Bitte in 3 Wo. oder bei einer stärkeren Veränderung seines Befindens auch eher wieder Rücksprache nehmen.
Das Thema Haut kann schon mal langwierig sein, weil sie das letzte Glied einer Ausscheidungskette ist und anzeigt, dass die Stoffwechselorgane überfordert sind.

Ich wünsche Ihrem Kleinen eine baldige Besserung und drücke die Daumen.
Alles Gute Ihnen und Ihrer Familie
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo, Frau Dr. Teubner,

bin etwas verunsichert bzgl. Ihrer Antwort. Beim letzten Mal meinten Sie, dass noch weitere Fragen geklärt werden müssen, falls das Sulfur LM nicht den gewünschten Efolg erzielt.
Sollen wir jetzt trotzdem bei Sulfur bleiben?
Hätte noch eine Nachfrage bzgl. der Dosierung. Habe ich das richtig verstanden, dass ich ihm ab jetzt täglich morgens nüchtern 2 Glob. Sulfur D200 geben soll und dann noch einmal nach 15 min. 2 Globuli Sulfur D200 für ca. 3 Wochen?

Es ist mit seiner Neurodermits an den Händen erst seit seiner Erkältung und dem kälteren Wetter wieder schlimmer geworden. Kann das vielleicht auch daran liegen? Oder evt. auch etwas Psychisches? Mein Mann (sein Papa) und ich leben in Trennung...

Vielen Dank
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 5 Jahren.
GutenTag,

ich kann Sie verstehen, jedoch hörte es sich für mich so an, dass nach Absetzen von Sulfur die Verschlechterung eingetreten ist.
Sie haben mich mißverstanden: nur initial die 2x2 Glob. also einmalig; vor einer ev. weiteren Einmalgabe in etwa 3 Wo. bitte kurz Rücksprache nehmen.

Ob es mit dem kalten Wetter zusammenhängt kann ich so nicht sagen- haben Sie allgemeinden Eindruck, dass Ihr Junge auf Kälte empfindlich reagiert,also leichter kränkelt ?
Auch eine psychische Komponente kann bei Hautproblemen eine Rolle spielen (er fühlt sich in seiner Haut nicht wohl). hängt aber davon ab, ob die Trennung mit vielen "Nebengeräuschen" abläuft und Verletzungen an der Tagesordnung sind. Hier reagieren Kinder wie "Spiegel" der Eltern, und tragen die Probleme mit aus.
Leidet er Ihrer Ansicht nach darunter, dass ihm der Papa fehlt, könnte ein "Liebeskummermittel" wie Natrium- mur. oder Ignatia in Frage kommen.
Zur Differenzierung fehlen mir aber Anhaltspunkte, auch weiß ich nicht , ob es sich so verhält.

Es ist vertretbar die Erkältung und den Reizhusten mit niedrigen Potenzen (D6) "zwischen" zu behandeln, um danach dann Sulf. oder eben ein Liebeskummermittel zu geben.
Sie sehen, ein Homöopath vor Ort mit Erfahrung und Einfühlungsvermögen wäre wünschenswert. Es sind nun Abwägungen zu treffen, die nur in einem intensiven pers. Kontakt wirklich gut durchgeführt werden können.
Wenn es einen solchen vor Ort nicht gibt, können wir es versuchen; dann nehmen Sie bitte zu den angesprochenen Problemkreisen ausführlich Stellung und schildern die Qualität der Erkältung und des Hustens samt Modalitäten sehr genau. Ich versuche dann eine Antwort hierauf zu finden.
Sie könnten meine Leistungen dann über die Bonusregelung anerkennen.

Alles Gute und "Haut braucht Geduld"
Ihnen wünsche ich, dass die Trennung für Sie ein Gewinn sein möge.


Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank für Ihre ausführlichen Informationen.
Was die Trennung angeht, so musste sie sein, weil mein Mann und ich ständig am Streiten auf Grund unterschiedlicher Ansichten waren. Das war kein tragbarer Zustand mehr. Seit der Trennung vor ca. 6 Wochen sind wir dabei, eine Basis zu finden, mit der wir alle leben können. Da mein Mann aus beruflichen Gründen ca. 145 km von uns weggezogen ist, sieht mein Sohn seinen Papa nur 1 x pro Woche und das mittlerweile seit Anfang des Jahres. Natürlich vermisst er ihn. Es ist ja auch sein Papa. Wie stark er ihn vermisst, kann ich nicht beurteilen. Es gibt Tage, an denen er sehr häufig nach seinem Papa fragt und Tage, wo er gar nicht nach seinem Papa fragt. Wenn mein Sohn dann seinen Papa sieht, sehe ich auch, wie sehr er die Zeit mit ihm genießt...
Die Trennung (nach 10 Jahren Partnerschaft) fiel mir nicht leicht und es tut mir im Herzen für unseren Sohn weh, dass er nun mit getrennten Eltern groß wird. Ich habe mir immer eine kleine glückliche Familie gewünscht und es tut so weh, zu sehen/erkennen, dass das gescheitert ist. Am meisten tut es mir wirklich für unseren Sohn weh.
Eine empfindliche Haut hatte unser Sohn schon von Geburt an. Auch die gehäuften Spannungen/Streitigkeiten in unserer Beziehung begannen kurz nach der Geburt unseres Sohnes. Wir schieben nicht unserem Sohn die Schuld dafür in die Schuhe. Es ist mehr die geänderte Situation, die das ganze ins Rollen brachte. Die Neurodermitis kam im August 2010 zum Ausbruch. Seitdem haben wir die Hautprobleme an der Hand nicht mehr wegbekommen. Er fängt jetzt nachts wieder vermehrt an, sich an der Hand zu jucken, so dass kleine blutige Stellen aufgetreten sind. Ich hatte unter anderem die Kälte im Verdacht, da es parallel mit Einbruch der Kälte wieder etwas schlimmer wurde. Auf der einen Seite trocknet die Haut schneller aus, aber wenn ich sie dann einfette, rötet und juckt sie wieder schneller... Ein Teufelskreis.
Schnupfen hat mein Sohn seit der Krippeneingewöhnung im Mai 2011 sehr häufig. Wenn er ca. 4-5 Tage zu Hause bleibt, ist er (normalerweise) wieder schnupfenfrei. In der Krippe gibt es derzeit kaum ein Kind ohne Schnupfen. Von daher holt er sich das immer wieder in der Krippe ab (den Schnupfen). Wenn mein Sohn Schnupfen hat, tritt der Reizhusten meistens in der Nacht auf. Wenns hoch kommt, dann hustet er ca. 1-1,5 Stunden nachts. Ich nehme an, dass das dadurch kommt, das die Nase "zu" ist und der Hals/Rachen durch den Schnupfen bedingt trocken/gereizt ist und daher der Husten auftritt. Zumal die "Schnotter" dann im Liegen noch besser den Rachen runterläuft.
Waren wegen dem Husten vor 1,5 Wochen auch beim Kinderarzt. Der meinte, dass die Bronchien etc. frei wären, keine Nebengeräusche..., eindeutig Reizhusten vom Schnupfen. Haben dann einen Hustenstiller bekommen, damit er nachts wenigstens seinen Schlaf bekommt und nicht städnig durch den langanhaltenden Husten davon unter brochen wird. Nach 3 Tagen war der Husten dann weg. Jetzt hat er wieder etwas Reizhusten, weil er seit ca. 3 Tagen wieder einen neuen Schnupfen hat. Der Schnupfen gestaltet sich bei meinem Sohn so, dass er jeweils nach dem Ausschlafen sehr dickflüssig und gelb ist und im Laufe des Tages eher farblos und etwas dünner wird. Hinzu kommt dann meistens der trockene Reizhusten.
Was meine Person angeht, so versuche ich, meine Angespanntheit nicht auf meinen Sohn zu übertragen, aber ich denke, dass es mir nicht immer gelingt. Es ist auch für mich eine völlig neue Lebenssituation, alles komplett alleine zu machen. Kind, Arbeit Haushalt, Einkauf, Kochen.... Hinzu kommt, dass wir keine Verwandten (außer meinem Bruder, den wir abends ca. 1 Stunde sehen) vor Ort haben. Ich möchte seit der Trennung gern wieder in die Nähe meiner Eltern ziehen, um einfach mehr Unterstützung zu bekommen, Kita und Wohnung wären kein Problem, aber die Arbeit... Ich liebe meinen Sohn über alles und möchte, dass es ihm auch gut geht...
Ich hoffe, dass Ihnen diese Informationen genügen, ansonsten können Sie gerne rückfragen.
Vielen Dank XXXXX XXXXX

Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag,

nach reiflicher Überlegung schlage ich folgendes Vorgehen vor:

Der Schnupfen irritiert mich nicht; die Nase ist ein Ventil wie die Haut und früher sagte man: Kinder mit Rotznasen sind die gesündesten. Das kann ich aus Erfahrung bestätigen. Wegen des Hustens würde ich Drosera D6 einsetzen; nachmittags und beim Zubettgehen je 3 Kügelchen zum Lutschen geben- 3 Tage über das Verschwiden des Hustens hinaus.
Gleichzeitig einmalig und letztmalig Sulfur D200, wie o. beschrieben.
Nach 3 Wochen dann Ignatia D12 täglich morgens 3 Kügelchen.
Zu dieser Zeit zu einem naturheilkundlichen Therapeuten gehen und eine Eigennosode aus einem Tröpchen Blut in C5 herstellen lassen. Hiervon tägl. 2x3 Tr. für ca. 14 Tage.
Aus dem Fläschchen dann einige Tropfen entnehmen und zu einer C6 potenzieren. Wieder fürca. 2 -3 Wochen nehmen. Falls noch nötig , dann auf C9 potenzieren und 2 Wochen anwenden. Die nächste Einnahmestufen wäre dann C12 , C15 und letztlich C18.

Für Sie würde ich an Staphisagria 18LM, Dil denken; tägl. 5 Tr. morgens nüchtern , Fläschchen vorher immer 10x schütteln. Staph. ist das "Arnica der Seele" und ich denke, diese ist oft zutiefst verletzt und gekränkt worden.

Bitte bleiben Sie bei sich aufwerfenden Fragen in Kontakt.
Alles erdenklich Gute und
vollständige Heilung Ihrem Kleinen wünschend
Dr. A. Teubner, Ärztin
Kategorie: Homöopathie
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung: 35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, Homöopathie, Naturheilverfahren
Dr. A. Teubner und weitere Experten für Homöopathie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank für Ihre ausführliche Antwort.

Können Sie mir bitte noch schreiben, wie lange ich Staphisagria 18LM einnehmen soll?

Werde es so versuchen, wie Sie es mir beschrieben haben.

Sollte ich im Laufe der o.g. Behandlung Fragen haben, werde ich mich gerne wieder an Sie wenden.

Ich danke XXXXX XXXXX und hoffe ebenso, dass alles bald wieder gut wird/ist.
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr gerne;
verbleiben wir so. Staphisagria erst mal für3 Wochen (1 Fläschchen),dann sehen wir weiter.
Ich danke Ihnen auch und freue mich über die positive Wertung.
Alles Gute

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
< Zurück | Weiter >
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Bergmann

    Bergmann

    Dr. Med.

    Zufriedene Kunden:

    279
    über 20jährige Erfahrung in der Homöopathie, Klinik und Praxis
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/DA/Dachsberg/2012-9-26_174623_IMAG0126.64x64.jpg Avatar von Bergmann

    Bergmann

    Dr. Med.

    Zufriedene Kunden:

    279
    über 20jährige Erfahrung in der Homöopathie, Klinik und Praxis
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/UM/Umadrugada/2012-8-4_1601_Berghemvice.64x64.jpg Avatar von Dr. med. St. Berghem

    Dr. med. St. Berghem

    Facharzt

    Zufriedene Kunden:

    99
    Ausbildung in Homöopathie, 17 Jahre Erfahrung
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/DR/drvs/2015-9-3_17715_.64x64.jpg Avatar von Dr.R.v.Seckendorff

    Dr.R.v.Seckendorff

    Dr. Med.

    Zufriedene Kunden:

    54
    Arzt Allgemeinmedizin (Schwerpunkte Innere Med./Orthopädie/Psychosomatik/Homöopathie)
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/DR/drheleweber/2015-7-27_161510_orst.64x64.jpg Avatar von dr-heleweber

    dr-heleweber

    Dr. Med.

    Zufriedene Kunden:

    15
    Allgemeinmedizin,Naturheilverfahren,Psychosomatik, Kurarzt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HO/hoellering/2015-9-3_152044_x.64x64.jpg Avatar von Dr. Höllering

    Dr. Höllering

    Fachärztin

    Zufriedene Kunden:

    9757
    Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OR/Orthodocs/2012-2-12_211834_IMG6092a.64x64.jpg Avatar von Orthodoc

    Orthodoc

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    1138
    Orthopädie,Unfallchirurgie,Notfallmedizin, Allgemeinmedizin
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Homöopathie