So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. A. Teubner.
Dr. A. Teubner
Dr. A. Teubner, Ärztin
Kategorie: Homöopathie
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung:  35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, Homöopathie, Naturheilverfahren
31261372
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Homöopathie hier ein
Dr. A. Teubner ist jetzt online.

verhaltensweise

Kundenfrage

Ich habe einen 9 jährigen Sohn, nun mein Anliegen. Er ist öfters Unkozentriert inder Schule schreibt schlechte Noten, obwohl ich es weis und er auch das er es besser kann. Er hat öfters Wutanfälle, wo er dann auch mal aggressiv wird, mit treten, beissen, hauen und boxen. Die Probleme sind vor ca.3 Jahren sehr verstärkt aufgetreten, als es eine familiensituation gab die für ihn schlimm war. Er wurde gezwungen sein Vater zusehen, obwohl er es nicht wollte.Dies wurde auch gerichtlich dann festgelegt, das er ihn nicht mehr sehen brauch. Aber seitdem habe ich die Probleme mit ihm. Er kann auch ein ganz lieber sein, das ermanche anforderungen die ich ihm sage auch macht. Da kann er auch schonmal verantwortung übernehmen. Er Hat ein sehr grossen Bewegungdrang. er kann aber gegenüber fremden Leuten bzw. ausserhalb von zu hause, lieb sein. Er leidet auch unter den juvenile Rheuma und hatte auch öfter psychosomatische Bauchschmerzen. Welches homöopathisches Mittel kann ich nehmen das das zusammenleben sich verbessert ohne das man chemische Keulen nehmen muss wie zum bsp. ritalin. meine email adresse lautet [email protected]





war auch bei psychotherapeutin und psychologin kam er nicht klar, wäre vielleicht besser mal ein Mann. 
Man möchte jetzt mein Sohn in die Psychatrie einweisen und ihm ritalin verabreichen. was ich aber nicht möchte.

Es muss doch noch was anderes geben.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Homöopathie
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo und guten Tag,
inwiefern war es für Ihren Sohn eine schlimme Erfahrung seinen Vater sehen zu müssen?- Hat dieser ihn früher so geschlagen oder warum?
Wenn dieses Erlebnis die Ursache war, läßt sich vielleicht hieraus ein sog, "Causa"/Folge von-Mittel finden mit Aussicht auf eine positive Wirkung.

Es muß heftig was vorgefallen sein, wenn die Überlegung im Raum steht ihn zu psychiatrisieren.
Ist denn eine ADS oder ADHS zweifelsfrei festgestellt worden?

In der Tat stehe ich auch nicht zu Ritalin, obwohl auch von geschätzten Kollegen in bestimmten Fällen die Verordnung für richtig gehalten wird. Aber wenn es anders geht, ist es natürlich allemal besser.
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 5 Jahren.
?
Dr. A. Teubner und weitere Experten für Homöopathie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte frau teubner,

mein wurde nicht geschlagen. Sein Vater von der Polizei frühs abgeholt und verhaftet er sass 5 Jahre im Knast, wegen sexuellen Missbrauch an Kindern. Das war von meinen Sohn die Halbschwester der es passiert ist. Da war er etwa 1 3/4 Jahre alt und je älter er wurde um so mehr wollte er wissen warum sein vater im Gefängnis sass. Ich habe es ihm erzählt und er sagte selber zu mir und das auch zum Jugendamt. Das er sein Vater nicht sehen will und er mit so einem Vater nix zutun haben will. Trotzdem musste er leider mit um seinen Vater zu sehen. Ich habe es versucht das er nicht mit muss, aber das jugendamt war damals der meinung er ist der Vater er hat ein recht ihn zusehen. Und nach dieser begegnung ging schlagartig vom verhalten und schulisch Leistung in den Keller schreib ich mal so. Wir haben ihn auf Adhs untersuchen lassen mit eeg, aber da wäre angeblich alles in ordnung gewesen. Laut der therapeuten im SPZ hätte er nur zuviel energie und wäre sehr temperamentvoll. Er ist eigentlich schon ein ganz lieber, er brauch auch viel zuwendung streicheleinheiten, die ich ihn nicht immer gleich geben kann da ich insgesamt 6 kinder habe und die auch aufmerksamkeit brauchen der jüngste ist 6 monate alt. Er kann auch verantwortung übernehmen , wie zum beispiel sein 3 jährigen Bruder uas der kita abzuholen. Er macht dies ab und an freiwillig.

So ich hoffe die information war hilfreich für sie
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 5 Jahren.
Erstmal vielen Dank für Ihre frühe Akzeptierung und den aufmunternden Bonus.

Respekt, dass Sie 6 Kindern das Leben geschenkt haben!- ich kann das wirklich würdigen denn meine Schwiegertochter hat auch 6 Kinder.

Ich würde ihm tatsächlich das Causamittel Staphisagria 12LM, Dil geben. Hiervon morgens nüchtern 3 Tr. auf einem Minischluck Wasser im Munde behalten und erst nach einer kleinen Zeit schlucken. !0x vor Tropfenentnahme schütteln.

Es war eine Zwangsmaßnahme- die Konfrontation mit dem Vater- und erfolgte gegen tiefes inneres Sträuben. Ich kann das als Verletzung der kindlichen Seele interpretieren und für die Folgen hieraus (Wutausbrüche z.B.) wäre das das richtige Mittel.
Bitte geben Sie in ca. 14 Tagen ein kurzes feed-back über dieses Frageformular.
Ich drücke Ihnen die Daumen und damit auch für Ihren Jungen.
Viel Glück - das Sie auch brauchen können.