So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. K. Hamann.
Dr. K. Hamann
Dr. K. Hamann, Ärztin
Kategorie: Homöopathie
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Homöopathie hier ein
Dr. K. Hamann ist jetzt online.

hallo ist mit der hom opathie viel zu erreichen bei beginnender

Kundenfrage

hallo
ist mit der homöopathie viel zu erreichen bei beginnender arthritis ?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Homöopathie
Experte:  Dr. K. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag,

Durchaus ist bei einer beginnenden aber auch einer fortgeschritten Arthritis eine homöopathische Behandlung möglich und erfolgversprechend.

Darf ich fragen welches Gelenk oder welche Gelenke betroffen sind?

Sind sie männlich oder weiblich?
eher dunkel oder blond
Sanft oder aufbrausend
Ist ihnen oft kalt

Gern helfe ich ihnen weiter!
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
hallo danke für die rückmeldung

es ist die tochter meiner freundin sie ist 21 jahre jung
abstammung : mutter schweizerin vater inder, also ist sie dunkelhäutig (wenig) und hat dunkle haare. sie kann sehr sanft sein und zuhause sehr aufbrausend. kalt ? hmm das weiss ich nicht.
mit freundlichem gruss irene bapst
Experte:  Dr. K. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
in diesem Fall würde ich zu Arnikaglobuli raten.
In der Potenz am Anfang dreimal alle 10 Minuten fünf Globuli, danach stündlich fünf Globuli (am ersten bis zum dritten Tag).
Danach reichen morgens, mittags und abends je drei Globuli für mindestens vier Wochen.

Zusätzlich ist Bewegung an frischer Luft hilfreich, aber das betroffene Gelenk nicht überlasten, es sollte nicht schmerzen.

Mit Wärme kann die Durchblutung gefördert werden, wodurch die Heilung unterstützt wird.

Alles Gute
und ggf. ist ein Besuch bei einem Rheumatologen sinnvoll, ob eine autoimmunbedingte Arthritis oder eine Reaktive Arthritis nach einem bakteriellen Infekt vorliegt. Dann sollte in jedem Fall eine schulmedizinische Behandlung erfolgen, um eine vorzeitige Arthrose zu verhindern oder ein Übergreifen der Entzündung auf innere Organe zu vermeiden.

Gern antworte ich ihnen, wenn sie dazu noch Fragen haben.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
warum soll ich neben der homöopathischen behandlung auch noch die medizinische in betracht ziehen ??
Experte:  Dr. K. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Die homöop. Behandlung ist immer unterstützend zu sehen. Und ich will ehrlich zu ihnen sein:
Bei einer so jungen Frau ist eine Arthritis eher selten und sollte unbedingt weiter untersucht werden, ob nicht ernsthaftere Ursachen dahinter stecken, wo die Homöopathie an ihre Grenzen stößt.

Also alles Gute
Experte:  Dr. K. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo, sie haben meine Antwort gelesen, wie soll es jetzt weiter gehen? Kann ich ihnen noch eine offene Frage klären helfen?

Sofern Sie mit meiner Antwort zufrieden sind, möchte ich Sie höflich bitten, meine Antwort gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Plattform zu akzeptieren. Zufriedenheit bedeutet, dass keine Verständnisfragen mehr bestehen und die Frage vollumfänglich beantwortet worden ist.


Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie unter meiner Antwort einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.

Mit freundlichen Grüssen

Dr. K. Hamann