So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. A. Teubner.
Dr. A. Teubner
Dr. A. Teubner, Ärztin
Kategorie: Homöopathie
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung:  35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, Homöopathie, Naturheilverfahren
31261372
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Homöopathie hier ein
Dr. A. Teubner ist jetzt online.

Ich bin in der 29. Woche schwanger und habe eigentlich von

Kundenfrage

Ich bin in der 29. Woche schwanger und habe eigentlich von Anfang an Probleme mit meinen Blutwerten. Ich habe Morbus Crohn und es wurde ein Schub vermutet da ich auch rechte Oberbauchschmerzen habe und die Darmwand dort etwas verdickt ist. Ich nehme jetzt seit 10 Wochen immer wieder Kortison und es wurde nicht besser. Vorgestern hat mein Arzt mit Ultraschall ein Abszess entdeckt (könnte aber auch eine Fistel sein) und das wird jetzt mit Antibiotika behandelt. Mir geht es auch schon besser und mein CRP ist innerhalb von zwei Tagen von 8 auf 4 runtergegangen. Jetzt meine Frage: Kann ich mit irgendeinem homöopathischen Mittel die Heilung unterstützen?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Homöopathie
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo und guten Tag,

Sie könnten parallel zum Antibioticum jetzt Nux vomica D12 tägl. 2x 8 Kügelchen nehmen, um die Nebenwirkungen der Therapie (auch für Ihr Kind) zu minimieren. Gleichzeitig würde ich die Leber und Nieren anregen mit Carduus marianus Spl (Pascoe) und z.B. Solidagoren oder Nephroselect: dies fördert die Entgiftung und Ausscheidung der bekämpften Bakterien. Nach Ende der Antibioticumgabe dann eine 2 wöchige Gabe von Sulfur 18LM, Dil (morgens nüchtern 5 Tr.) um einer mögliche Blockade oder unerwünschten Folge der Antibiose entgegen zu wirken. Schonen Sie sich während der Therpie und nehmen gleichzeitig mit Sulfur dann Symbionten zum Aufbau der in Mitleidenschaft gezogenen Darmflora (z.B. Omniflora oder Mutaflor).
Der Darm ist unser größtes Immunorgan und schnell wieder in volle Funktion zu bringen.
Das können Sie jetzt tun.
Alles Gute für Sie und Ihr Kind und
schnelle Besserung Ihrer Beschwerden.
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,


da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht akzeptiert haben, bitte ich Sie mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen.
Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch anklicken von „akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war.

Vergessen Sie nicht, Sie haben gefragt, was Sie jetzt tun können.


Vielen Dank.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Homöopathie