So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Bergmann.
Bergmann
Bergmann, Dr. Med.
Kategorie: Homöopathie
Zufriedene Kunden: 1081
Erfahrung:  über 20jährige Erfahrung in der Homöopathie, Klinik und Praxis
50673792
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Homöopathie hier ein
Bergmann ist jetzt online.

Gibt es ein Mittel zur Behandlung einer Glaukomerkrankung

Kundenfrage

Gibt es ein Mittel zur Behandlung einer Glaukomerkrankung?
Beide Augen wurden operiert. Die Behandlung mit Augentropfen wird fortgesetzt mit DuoTrav. Der Druck auf dem linken Auge ist trotzdem mit einm Wert von 20 zu hoch, da bereits Gesichtsfeldausfälle bestehen.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Homöopathie
Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

bewährte Mittel gegen Glaukom sind ebenfalls Aurum metallicum D 6 sowie

 

Mandragora D 4 von beiden 2 x täglich je 8 Kügelchen für 4 Wochen.

 

Ich kenne diese Mittel von einem sehr erfahrenen Homöopathen, bei dem ich ein Jahr lernen durfte. Habe selbst bei meinen Patienten jedoch keine Glaukomfälle, so daß ich hier nur die Information weitergeben kann, ohne eigene Erfahrungen mit den Mitteln zu haben.

 

Hoffe, es hilft Ihnen trotzdem weiter, da generell die Informationen von besagtem Homöopath ( übrigens Prof der Medizin, leider bereits nicht mehr unter uns), meiner Erfahrung nach sehr vertrauenswürdig und nachvollziehbar sind...

 

Alles Gute und freundlichen Gruß.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
was ist nach den 4 Wochen?
Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 6 Jahren.

...wenn die beiden Mittel Besserung gebracht haben, würde man sie in der Folgezeit nur noch jeden 2. Tag nehmen, dies dann über einen Zeitraum bis zu 6 Monaten, dann noch einmal versuchsweise reduzieren auf 2 x die Woche als Dauertherapie...

 

freundlichen Gruß