So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. A. Teubner.
Dr. A. Teubner
Dr. A. Teubner, Ärztin
Kategorie: Homöopathie
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung:  35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, Homöopathie, Naturheilverfahren
31261372
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Homöopathie hier ein
Dr. A. Teubner ist jetzt online.

Guten Morgen,mein Vater liegt seit juni im Krank nhaus nach

Kundenfrage

Guten Morgen, mein Vater liegt seit juni im Krankénhaus nach geplatzter Bauchschlagader, danach noch Darm OP, inzwischen auch MRSA auf Narbe, aber am Abklingen, er soll jetzt entlassen werden, hat aber das Problem, das er nichts essen kann, kleine Schlcuke Tee gehen, aber der Geruch von Essen und zB Tabletteneinnahme funktionieren nicht, obwohl organisch alles Io sein Soll, können Sie dort helfen. PS erhat keine Probleme beim Schlucken
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Homöopathie
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo und guten Tag,

ekelt der Geruch von Speisen so, dass er nicht schlucken kann- dann wäre Colchicum D6 5 Kügelchen 20 Min. vor den Mahlzeiten ein Versuch wert bzw das Mittel der Wahl. Die Kügelchen werden nicht sofort geschluckt, sondern sollen im Mund resorbiert werden.
Denken Sie auch an den Aufbau der Darmflora nach der exessiven Antibiose wegen der Staph. Infektion. z. B. Perenterol oder Mutaflor- der Apotheker berät Sie hier gern.

Alles Gute und viel Erfolg mit dem Tip aus der Ferne
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Vielen Dank XXXXX XXXXX er kann schlucken, er muß dann allerdings würgen-

 

Also trotzdem Colchicum D6 oder evtl auch arsenicum album?

Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ja, das hatte ich schon verstanden, - Ars. wäre ev. auch möglich oder aber sogar Staphisagria, das generell "Abneigung gegen feste Speisen" aufweist.
Der Vorteil ist, Sie finden das passendste sehr schnell heraus, denn wenn´s stimmt, kann er fast auenblicklich wieder essen- längstens nach 2 Tagen.
Leitsymptom "Ekel vor Nahrung" (im Kent unter Magen/Übelkeit)- hier noch weitere mögl. Mittel deren Differenzierung aber auf die Ferne nicht möglich ist.

Viel Glück!

Dr. A. Teubner und weitere Experten für Homöopathie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Wie muß das Staphisagria (habe hier auch D6 besorgt) eingenommen werden?

Welches sollten wir zuerst probieren?

Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich würde mit Colchicum beginnen.
Staph. D6 wird wie alle 6-Potenzen im Allgemeinen 3x tägl. 5 Glob. genommen- aber nicht stur nach Schema; wikt die erste Gabe noch nach-d.h. kann er auch mittags noch herunterschlucken oder gar abends, dann die nächste Dosis erst am nächsten Morgen; nur falls Wirkung noch nicht befriedigend eingetreten ist gilt die 3-er Regel.

Viel Glück! und Danke für die Akzeptierung