So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. A. Teubner.
Dr. A. Teubner
Dr. A. Teubner, Ärztin
Kategorie: Homöopathie
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung:  35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, Homöopathie, Naturheilverfahren
31261372
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Homöopathie hier ein
Dr. A. Teubner ist jetzt online.

Was kann ich tun bei Trigeminusschmerzen. Und was kann der

Kundenfrage

Was kann ich tun bei Trigeminusschmerzen. Und was kann der Auslöser sein?
Ich habe eine Trennung hinter mir und schon während der Zeit bis zum Auszug fingen die Schmerzen an. Fühle mich psychisch + körperlich überlastet und möchte auf jeden Fall homöopathisch oder pflanzlich was tun, weil ich Medikamente nicht gut vertrage.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Homöopathie
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo und guten Tag,

Trigeminusschmerzen können die untershiedlichsten Auslöser haben. Zugrunde liegt eine Reizung des Trigeminusnerven, die -auch wenn sie nur an einer Stelle auftritt, sich an allen 3 Äste bemerkbar machen kann. Deshalb ist die Ursachensuche z. B. in einem beherdeten Zahn so schwierig, weil die Quelle des Schmerzes nicht angegeben werden kann. Auch Zugluft oder kalter Wind kann eine Trigminusneuralgie auslösen.
In der Homöopathie gibt es sehr viele Mittel, die eine solche Neuralgie positiv beeinflussen können. Zur Differenzierung muss die betroffenen Seite bekannt sein, wann die Neuralgie auftritt, bzw. wie die zeitlichen Verschlimmerungs-und Besserungszeiten sind, weitere Modalitäten, ob Wärmw oder Kälte verschlimmert etc???? Es kann auch sein, dass Sie Ihren Liebeskummerschmerz auf die körperliche Ebene verlagert haben (unbewußt- man spricht hier von Symptomverschiebung)
Wenn Sie vorher keine Zahnprobleme hatten und auch nicht extremen Witterungsbedingungen ausgesetzt waren, könnte die letzgenannte Ursache infrage kommen, insbesondere weil die Schmerzen im engen zeitlichen ZUsammenspiel mit dem Auszug aufgetreten sind.
Deshalb würde ich als erstes Mittel Ignatia C30 versuchen (3 Tage je 8 Kügelchen morgens nüchtern im Mund zergehen lassen); dies ist ein großartiges und absolut praxisbewährtes Mittel bei "Folgen von Liebeskummer". Tritt eine Besserung ein, dann jeweils die nächste Dosis, wenn wieder Verschlimmerung. Es würde sich dann nicht nur der Trigeminusschmerz, sondern auch das Lebensgefühl sehr schnell bessern. Falls nicht, liege ich mit diesem Therapieansatz neben der Spur.
(Ignatia ist übrigens auch ein Mittel bei Schmerzen mit stechendem Charakter)
Bitte kommen Sie dann nochmal auf mich zurück und schildern Ihre Trigeminussymptome genauer. Das können Sie auf diesem frageformular tun und würde keine weiteren Kosten verursachen.

Erstmal drücke ich Ihnen die Daumen
Dr. A. Teubner und weitere Experten für Homöopathie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Liebe Frau Dr. Teubner,

vielen lieben Dank für die Informationen. Die Schmerzen traten zum 1. Mal im März auf, als wir die räumliche Trennung entschieden hatten. Ich dachte, es wären Zahnschmerzen, der Zahnarzt konnte allerdings nichts feststellen. Die Schmerzen verschwanden wieder - kamen dann im April - als ich den gemeinsam geplanten Urlaub antrat - wieder zurück. Anfang Mai bis zu meinem Umzug Mitte Juni hatte ich keine Schmerzen. Sie kamen erst mit dem Umzug zurück - schlimmer als je zuvor. Daraus entnehme ich, das Sie mit Ihrer Diagnose richtig liegen, das sich der "Liebeskummerschmerz" auf die körperliche Ebene verlagert hat. Mein Partner hatte übrigens dieselben Symptome, ist nach einer Antibiothika-Behandlung aber schmerzfrei. Ich vertrage Antibiothika nicht und ich möchte die Symptome meines Körpers auch nicht einfach so ausschalten. Ich habe Ignatia derzeit nur als 1000-er-Potenz im Haus - hab sie genommen, nachdem unsere seelische Trennung klar war. Ich werde mir aber sofort C30 besorgen.

Im Übrigen tritt eine Verbesserung mit Wärme ein, kalte Speisen und Getränke verschlimmern oder lösen einen Anfall aus, im Ruhezustand wird es extrem schlimm (wie soll ich da noch meditieren??) und nachts brauche ich ein Schmerzmittel (Ibuprofen 400), weil ich sonst nicht schlafen kann. Mir fiel auf, das ich noch nie einen Anfall im Büro hatte, dort fühle ich mich auch sehr wohl!

Ich versuche es nun mit Ignatia C30! Kann ich Sie auch noch in einer Woche erreichen?

Ich wünsche Ihnen einen entspannten Abend und bedanke XXXXX XXXXX herzlich!!

Manuela Althammer

Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 6 Jahren.
Schnell noch eine Antwort zur späten Stunde:
Ja, Sie können mich auch in einer Wo. erreichen- es kann allerdings sein, dass Sie auf die Antwort etwas warten müssen, da ich eine Art Sommerurlaub mache und mindestens die halbe Wo. aufs Land fahre. Ohne Internet, Telefon und TV.

Wenn die Trennung mit einem starken Verletzungsgefühl verbunden war oder schon vorher Missachtung der eigenen Persönlichkeit vorgekommen ist, kann auch "versteckte Wut" im Spiel sein. Dann wäre Staphisagria als das "Arnica der Seele" als Mittel vorzuziehen.

Ein Kniff zur Schmerzerleichterung:
Massieren Sie den Schnittpunkt vom inneren Nagelfalz mit dem "Halbmond" von beiden Zeigefingern mit einem etwas spitzen Gegenstand für ca. 30 sec. bei noch gut zu ertragender Schmerzhaftigkeit.
Das sollte bei Bedarf durchgeführt ausreichen besser durch den Tag und die Nacht zu kommen.

Danke auch Ihnen
Viel Erfolg!
Gute Nacht

Ähnliche Fragen in der Kategorie Homöopathie