So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. A. Teubner.
Dr. A. Teubner
Dr. A. Teubner, Ärztin
Kategorie: Homöopathie
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung:  35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, Homöopathie, Naturheilverfahren
31261372
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Homöopathie hier ein
Dr. A. Teubner ist jetzt online.

Hallo, habe seit 3 Wochen Morbus Meniere, mit Schwindel,Ohrger usche

Kundenfrage

Hallo,
habe seit 3 Wochen Morbus Meniere, mit Schwindel,Ohrgeräusche und teilweise Überlkeit.
Zuerst kommt eine Hörempfindlickeit, dann hab ich das Gefühl als ob das Ohr zugeht, dann bekomme ich meißsten schon Angst, da der Schwindel schon im anmarsch ist.
Habe auch ein ziehen vom Ohr zum Hals herunter.
Blutdruck und Puls sehr niedrig von 95/60 Puls 48 bis max. 105/65 Puls 68.
Bitte um Rat.
Danke!
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Homöopathie
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,

was haben Sie denn außer dem Vomex als Therapie gegen den Menière bislang erhalten?
Hatten Sie vorher schon den niedrigen Blutdruck und den langsamen Puls?
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Im KH nur Vomex und nach zwei Tagen entlassen.
Dann vom HNO Kortison und Betahistin bekommen, habe ich nicht genoemmen, da
ich allergisches Athma habe und Betahistin nicht genommen werden soll.
Es heißt nur, damit müssen Sie jetzt Leben.
Möchte es auf homöopatischer Eben probieren.
Habe AuriLymph Nahrungsergänzung bekommen, das nehme ich L-Theanin 75mg,
L-Methionin 200mg, L-Lysin 240mg, Msm 300mg, Bioflavonoide 100mg, Mangan 5mg, Selen 54 µg, Zink 0,015mg.
Ja mein Blutdruck war schon niedrig, aber nicht so. Vorallem war der Puls nie unter 60, das erst seit 2 Tagen.
Ich bin 34 Jahre alt und weiblich.
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

danke für die weiterführenden Informationen!
Ich gebe Ihre Frage wieder frei, da ich insbesondere bei der Behandlung des Menière kein Verfechter der Homöopathie bin.

Gute Besserung!
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo und guten Tag,

bei Ihrer Grunderkrankung des allergischen Asthmas sollte ein hom. Behandlung von einem erfahrenen Kollegen vor Ort erfolgen.
Sie könnte das hom. Komplexmittel "Vertigoheel", Dil einsetzen, das in vielen Formen des Schwindels helfen kann. Nehmen Sie hiervon zu Beginn 1/2 stdl. 10 Tr. und verlängern dann die Abstände nach individuellem Bedarf.
Ich drücke Ihnen die Daumen.