So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. A. Teubner.
Dr. A. Teubner
Dr. A. Teubner, Ärztin
Kategorie: Homöopathie
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung:  35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, Homöopathie, Naturheilverfahren
31261372
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Homöopathie hier ein
Dr. A. Teubner ist jetzt online.

Hallo, komme gerade von meinem Hausarzt. Der diagnostiziert

Kundenfrage

Hallo,
komme gerade von meinem Hausarzt. Der diagnostiziert mir Angst- und Panikattacken. Hat mir ein Beruhigungsmittel mitgegeben. Gäbe es da auch eine homöopathische Alternative?
Bekomme die Attacken im Zug durch die Fahrbewegung und auch beim Autofahren, auch wenn ich das Fzg selbst steuere.
Begonnen hat das Ganze mit einem HWS-Syndrom aufgrund von Nackenverspannungen. Die sind jetzt wohl weg und auch die HWS wieder entlastet.
Die Panik setzt direkt aus dem unteren Hinterkopf an und ich merke dann etwas Warmes an der Rückseite des Halses herabrinnen, innerlich natürlich. Folge dann: Herzasen, Schweißausbruch, Panik, Unsicherheit, Angst.
Vielen Dank XXXXX XXXXX im voraus
Petra S.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Homöopathie
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo und guten Tag,

ein bewährtes hom. Mittel bei plötzlich einsetzenden und heftigen Panikattacken ist Aconitum. Dies wäre das mitzuführende Mittel und soll bei ersten Anzeichen einer aufsteigenden Panikattacke genommen werden; in der Potenz C12 8 Kügelchen -im Munde auflösen lassen.
Generell wirkendes Mittel bei Platzangst und "dran denken verschlimmert" ist Argentum nit. Die sollte täglich 5 tr. morgens nüchtern in der Potenz 18LM genommen werden.
Möglicherweise erübrigt sich hiermit Aconitum.

Ich wünsche Ihnen damit einen vollen Erfolg, für den ich aber nicht garantieren kann.
Alles Gute
Dr. A. Teubner und weitere Experten für Homöopathie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wie lange kann oder soll Argentum nit. eingenommen werden?
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 6 Jahren.
Im Allgemeinen 3-6 Wochen; zunächst also nur 1 Fläschchen kaufen (ca.3 Wo.)
Viel Erfolg damit!