So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an iveschaaf.
iveschaaf
iveschaaf,
Kategorie: Homöopathie
Zufriedene Kunden: 2012
52810516
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Homöopathie hier ein
iveschaaf ist jetzt online.

habe stechende und pulsierende Zahnschmerzen, die Backe ist

Kundenfrage

habe stechende und pulsierende Zahnschmerzen, die Backe ist auch angescwollen. Aber der Zahn ist unter der Krone, daher möchte ich es mit den homöopathischen Mitteln versuchen, bevor ich zum Zahnarzt gehe. Was würden Sie mir empfehlen, um diese Entzündung zu heilen?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Homöopathie
Experte:  iveschaaf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Meiner Erfahrung nach kommen Sie in so einem Fall nicht ohnen ein Antibiotikum aus (z.B. Amoxicillin), das Sie sich allerdings verschreiben lassen müssten, z.B. vom Hausarzt, falls Sie nicht noch von vorherigen Infekten ein solches Penicillin in Ihrer Hausapotheke haben. Ich möchte der Kollegin, die Ihnen die Möglichkeiten der Homöopathie aufzeigen kann, an sich nicht vorgreifen, aber je eher Sie mit dieser Behandlung beginnen, um so höher sind Ihre Chancen, den Zahn zu erhalten.

Mit freundlichen Grüßen - Dr. Schaaf
____________________________________
BITTE akzeptieren Sie diese Antwort NICHT, denn sonst wird die Frage geschlossen. Bitte Akzeptieren Sie die Antwort der Kollegin, sobald Sie den gewünschten homöpathischen Rat erhalten haben.
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo und guten Tag,

absolut auch meine Meinung.
Vom Arzneimittelbild wäre es Belladonna; schlägt dieses in der Potenz C30 nicht innerhalb einer halben Stunde an- in dem Sinne, dass das Pulsieren aufhört und sich der Druck beim nach vorne Beugen mindert, verfahren wie von Frau Dr. Schaaf empfohlen!
Bitte akzeptieren Sie ihre Antwort
Gute Beserung
Experte:  iveschaaf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Abend,

Sie haben unsere Antwort gelesen. Wie soll es weiter gehen?
Haben Sie noch Fragen oder möchten Sie die Antwort akzeptieren?

Danke