So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. A. Teubner.
Dr. A. Teubner
Dr. A. Teubner, Ärztin
Kategorie: Homöopathie
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung:  35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, Homöopathie, Naturheilverfahren
31261372
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Homöopathie hier ein
Dr. A. Teubner ist jetzt online.

mein 3 jahrige sohn hat Juckreiz Eckzemeart, besondere unterschenkel

Kundenfrage

mein 3 jahrige sohn hat Juckreiz Eckzemeart, besondere unterschenkel bereich. er kratzt die stelle bis das blutet, diese anfälle er leidet meisten abend vor schlaf und ganz früh. Ärtzten haXXXXX XXXXXnola H Fett geschrieben und verschiedene salben aber alles was gemacht haben schlägt nicht an. Die kinderärztin nun Blut abgenommen,da die befund Allergie fest gestellt zwar bei ihn positiv Weizen, Gräserpollen und Hausstaubmilbe, IGE ins blut 800 mal+ d.h. er hat 856. Ich suche nun Homöpathieschemittel, daher ich bitte eine Rat.
Bei mir vorliegen Rhus toxicodendron c30 Kalium bichromicum c200
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Homöopathie
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo und guten Tag, leider sind die bei Ihnen vorrätigen Mittel hier nicht die geeigneten.
Können Sie mir kurz berichten, was bevor der Hautausschlag gekommen ist, vorgefallen ist?
Impfung, Antibioticum, Fiebersenkung, Cortison, Nasenspray, Schock oder Schreck, ....
Fällt Ihnen sonst noch etwas an Ihrem Kleinen auf, das ungewöhnlich ist z.B. Veränderung des Ess- oder Trinkverhaltens, ängstlicher? ....
Dr. A. Teubner und weitere Experten für Homöopathie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo Frau Dr. Teubner,

danke für Ihr Antwort. In unsere Haushalt haben wir 4 leine Kinder, der betroffene Kind ist der einzige Fall mit Hautausschlag gekommen ist. Was Ihre Frage betrifft alles normal gelaufen wie die andere Kinder, beim Impfung von U1 bisher alles normal gelaufen unter medizischer Aufsichten z.B in Frauenklinik und beim die Kinderärztin. Wir haben die Ärztin gebeten, dass sie was behandeln, wir leben in sehr moderne zeit, da Medizin ist sehr fortgeschritten und sogar sehr entwickelte Land, trotz alles sie beantwortet, dass wir mussen abwarten bis eer 3 jahre alt wir, nun kurz vor 3 wochen sie hat die Blutprobe veranlasst, der Befund ich habe an Sie bereits mitgeteilt.
Es ist zu viel für der klein Kind und für die Eltern, dass er kann nicht ruhig schlafen und wir sind auch. Ich bin nicht von meien Familienhintergrund sehr begeistert von allopäthie da die Chemische Inhalt bzw. Subtanz hinterlassen meisten die Nebenwirkungen, daher wir sind immer befürworten Homöpathie. Ich suche daher homöpathische Behandlung die beste und dauerne alternativ für diese Lösung.
Ich hoffe, dass ich Ihnen beantwortet habe was Sie fragen wollten und warte ein Antwort. Telefonisch ich bin erreichbar mit 3 verschieden Netz da die Kosten wird nicht zusätzlich belasten. Ich danke XXXXX XXXXX Voraus.
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen Dank für die Akzeptierung meiner Nachfrage und die Schilderung.
Es ist auf die Ferne schwierig Hautausschläge mit allergische Disposition hom. zu beraten.
Wenn in Ihrer Familie bisher keine Allergien bekannt geworden sind, so wäre es nun gefährlich den Hautaausschlag mit z.B. Cortisonsalben zu unterdrücken, denn die Haut ist auch ein Ausscheidungsorgan, d. h. wir leiten über die Haut Belastungen aus, die sonst zu Problemen führen könnten.
Als erste Maßnahme bitte alle Weizenprodukte absolut meiden.
Ich weiß nun nicht , was für Crems schon angewendet worden sind und ob vielleicht diese schon eine Unterdrückung dargestellt haben, die nunmehr zur Sensibilisierung auf Gräser, Weizen oder Hausstaubmilben geführt haben.
In diesem Falle müßte Sulfur eingesetzt werden: sehr vorsichtig in 6LM Potenz und nur 3 Kügelchen in einem Minischluck Wasser gelöst tägl. nüchtern ein zu nehmen.

Vom Arzneimittelbild passte Arsenicum album, das juckende Hautausschläge hat, die blutig gekratzt werden. Wenn Sulfur nicht über 2 Wochen zu einer Verbesserung führt -kann über eine Erstverschlimmerung des Ausschlags gehen!- dann absetzen bis Besserung und mit nur 1 Kügelchen nochmal beginnen,
können Sie Ars. alb. C12 3 Kügelchen abends geben.
Es kommen aber viele weitere Mittel in Betracht, die aber ein besseres Kennnen Ihres Sohnes und der Familie voraussetzen würden, um exakt gefunden zu werden.
Mein Vorschlag: wenn kein Homöopath vor Ort erreichbar, berichten Sie in ca. 2-3 Wochen, wie es Ihrem Sohn ergangen ist- dann sehen wir weiter.
Erstmal: viel Erfolg und Glück mit diesem Vorschlag.
Gute Besserung Ihrem Kleinen wünschend