So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. A. Teubner.
Dr. A. Teubner
Dr. A. Teubner, Ärztin
Kategorie: Homöopathie
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung:  35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, Homöopathie, Naturheilverfahren
31261372
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Homöopathie hier ein
Dr. A. Teubner ist jetzt online.

Wie ist Ihre Meinung zur Abgabe von Ceres dilution colchicum

Kundenfrage

Wie ist Ihre Meinung zur Abgabe von Ceres dilution colchicum D12 für eine Patientin 80Jahre mit eingeschränkter Nierenfunktion und einer Multiplen Myelom-Erkrankung?

Wie sieht es mit dem Medikament Colchicum dispert aus?

Vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort.
S.Bieri
Schweiz
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Homöopathie
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo und guten Tag,
ein multiples Myelom ist eine sehr ernsthafte Knochenmarkserkrankung in der Kathegorie von Krebs.
Hier können Sie von der Homöopathie bei sehr gut gewählten Mitteln (nur) eine Linderung der Symptome erwarten.
Ob colchicum die Symptomlage nun am besten abdeckt, kann aus der Ferne nicht beurteilt werden. Die Fa. Ceres gehört aber zu den besten Unternehmen in der Herstellung von Urtinkturen (Ausgangssubstanzen für die Potenzierung).

Wenn das äußere Beschwerdebild den Entzündungsherden der Gicht ähnelt, würde ich Colchicum lieber in der Potenzierung verwenden, da es dort die besten antientzündllichen Wirkungen entfaltet.
Bei diesem Krankheitsbild ist aber alles statthaft, was Hilfe bringen kann, so auch das Dispert, welches die Nieren weiter belasten kann.

Ich wünsche Ihnen jedenfalls den bestmöglichen Erfolg bei Ihren Bemühungen und
alles, alles erdenklich Gute für Ihre Patientin



Dr. A. Teubner und weitere Experten für Homöopathie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 6 Jahren.
Geben Sie mir bitte eine kurze Hilfe, wie Sie sich eine Antwort auf Ihre Frage gewünscht hätten. Wie Sie wissen, reicht eine Diagnose für eine homöopathisch fundierte Antwort nicht aus, die Mittel werden nach dem Symptombild gewählt, das je nach Stadium der Erkrankung und Konstitution des Erkrankten bei gleicher Diagnose sehr unterschiedlich sein kann.
Danke