So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. A. Teubner.
Dr. A. Teubner
Dr. A. Teubner, Ärztin
Kategorie: Homöopathie
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung:  35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, Homöopathie, Naturheilverfahren
31261372
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Homöopathie hier ein
Dr. A. Teubner ist jetzt online.

Hallo Fr.Dr. Bergmann, ich habe diesmal eine Art Intercostalneuralgie,

Kundenfrage

Hallo Fr.Dr. Bergmann,
ich habe diesmal eine Art Intercostalneuralgie, der Schmerz zieht in die rechten unteren
hinteren Rippen, habe Schmerzen beim Atmen und Husten, der Schmerz wird stärker
bei Bewegung, besser bei Ruhe. Seit gestern habe ich die Beschwerden, bin rechtsseitig liegend auf dem Sofa eingenickt, zu schnell aufgestanden und hatte dann das Gefühl einer
muskulären Verspannung, über Nacht hat sich der Schmerz verstärkt, und er fährt so in mich
hinein, vorallem beim Atmen und Husten. Gestern und gestern nacht war es sehr windig,
kalten Wind vertrage ich nicht gut. Außerdem habe ich einen Infekt, der nicht ausheilt (Hüsteln,
Räuspern, Sekret wird mobilisiert.
Mit freundlichen Grüßen S. Schneider
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Homöopathie
Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo Frau Schneider,

 

sind Sie im Rahmen des derzeitigen Infektes vom Hausarzt abgehört worden?

 

Die Beschwerden könnten auch Zeichen einer Pleuritis, also einer Rippenfellentzündung sein.

 

Freundlichen Gruß.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Könnte so sein, glaube ich aber weniger, weil der Infekt mehr die oberen Luftwege,

Nasen-Nebenhöhlen betroffen hat und eher der Kehlkopf betroffen war.

Dieser Schmerz im Rippenbereich kam plötzlich, nach dem schnellen Aufstehen,

einschießend, jedoch werde ich ihren Rat befolgen und mich morgen abhören lassen.

Haben Sie noch einen homöopatischen Tip für mich ? Freundliche Grüße

Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo und guten Tag,

bevor Ihre Frage abläuft möchte ich Sie nicht ohne Hilfe lassen.
Ich schätze Frau Dr. Bergmann sehr, weiß aber nicht, ob sie über das Wochenende noch zur Beantwortung kommt.

Ihre eigenen hom. Verordnungen sind nachvollziehbar, aber treffen nicht den Grund der plötzlich aufgetretenen Beschwerden. Sie vermuten nach meiner Einschätzung richtig: es handelt sich um eine Interkostalneuralgie die fast immer erfolgreich mit Bryonia therapiert wird. Das wäre auch das passende Mittel, falls tatsächlich eine Pleuritis vorliegt.

Ich rate davon ab, bei alltäglichen Symptomen in die Hochpotenzen zu greifen. Am zweckmäßigsten sind Mittel der Hausapotheke in D6/C6 oder D/C 12 vor zu halten.

Dosierung bei 6-Potenzen: 1/2 stdl. bis Besserung, dann erst wieder bei Stillstand der Besserung. 12-Potenzen 2x tägl.
Ich wünsche Ihnen mit Bryonia einen spontanen Erfolg, wovon ich nach meinen Erfahrungen ausgehen möchte.
Gute Besserung
Dr. A. Teubner, Ärztin
Kategorie: Homöopathie
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung: 35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, Homöopathie, Naturheilverfahren
Dr. A. Teubner und weitere Experten für Homöopathie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

zunächst mein Dank an Frau Dr. Teubner. Ich war vorübergehend nicht "verfügbar".

 

Den Empfehlungen meiner Kollegin kann ich mich nur anschließen, ich bitte Sie, deren Vorschläge - sofern Sie damit zufrieden sind - auch zu honorieren, besser könnte ich es auch nicht...

 

Trotz alledem würde ich mich einmal zum Lunge abhören beim Hausarzt vorstellen...

 

Alles Gute und freundlichen Gruß!