So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Bergmann.
Bergmann
Bergmann, Dr. Med.
Kategorie: Homöopathie
Zufriedene Kunden: 1081
Erfahrung:  über 20jährige Erfahrung in der Homöopathie, Klinik und Praxis
50673792
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Homöopathie hier ein
Bergmann ist jetzt online.

Mit welchen hom opathischen Mitteln behandle ich die Furunkulose

Kundenfrage

Mit welchen homöopathischen Mitteln behandle ich die Furunkulose bei meinem Mann, möglichst nicht nur akut sondern langfristig? Am wichtigsten ist mir die Dosierungsanleitung (in welcher Potenz, wie oft am Tag z. B. bei Hepar sulfuris)?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Homöopathie
Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo und guten Abend,

 

ich würde akut die Therapie des gerade bestehenden Furunkels noch so lange mit Hepar sulfuris fortsetzen, wie eine Verkleinerung sichtbar ist, auch die bisherige Dosierung beibehalten. Dann mit Silicea D 6 2 x täglich 8 Kügelchen in Wasser ausleiten über eine Woche.

 

Beginnende Furunkel kann man gut mit Belladonna C 30 angehen, 2 x täglich je 5 Kügelchen in Wasser für 3 Tage.

Gleichzeitig bitte Myristica sebifera D 6 3 x täglich 8 Kügelchen in Wasser geben, damit der Eiter an die Oberfläche kommt. Das funktioniert gut.

 

Wenn Eiterung einsetzt, auf Hepar sulfuris umsteigen, C 30 , 2 x täglich 5 Kügelchen wäre gut, wenn der Furunkel dann fast weg ist, mit Silicea (siehe oben) ausleiten.

 

Eichenrindenextrakt sowie Abszesssalbe zusätzlich sind sehr gut.

 

Grundsätzlich kann man versuchen, die körpereigene Abwehrkraft zu stärken, um die Neigung zu Furunkeln anzugehen. Hier rate ich zu

 

LGG-Infectopharm Kps, 2 x 1 Kapsel täglich über 30 Tage. Hilft gut, ist leider nicht ganz billig und gilt als Nahrungsergänzung, wird von der Krankenkasse nicht erstattet.

 

Rezeptfrei online oder in der Apotheke.

 

Alles Gute und freundlichen Gruß.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Morgen Herr Dr. Bergmann,

vielen Dank für Ihre Antwort, die wir grundsätzlich nachvollziehen können.

Zum Thema LGG-Infectopharm Kps, ... Nahrungsergänzung, ...

Wir ernähren uns vollwertig (GGB) und aktuell sogar fast ausschließlich von Rohkost unter Beachtung der erforderlichen Abwechslung und Vielfalt zur Sicherung des Vitamin und Mineralstoffbedarfs des Körpers. Macht unter diesen Umständen eine solche Nahrungsergänzung wirklich Sinn? Ich habe einmal gelesen, dass ein Großteil der in Nahrungsergänzungsmittel enthaltenenen Mineralien und Vitaminein einer für den Körper schwer oder gar nicht aufschließbaren Form vorliegen.

Für eine kurze Rückinformation hierzu wäre ich dankbar.

Mit freundlichen Grüßen
Wolfgang Zropf
Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

bei LGG handelt es sich nicht um die Zufuhr von Vitaminen oder Mineralien, sondern um die Zufuhr von einer Sorte von Darmbakterien, die auch bei gesunder Ernährung nicht in ausreichender Konzentration vorhanden sein können:

 

Lactobacillus GG

 

Ich halte die Gabe durchaus für sinnvoll.

 

Freundlichen Gruß.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Diese Seite hat einen schlechten Ruf.
justanswer.de
Bewertungsdetails und Kommentare anzeigen
VertrauenswürdigkeitSchlecht
HändlerzuverlässigkeitSehr schlecht
DatenschutzSehr schlecht
JugendschutzSehr schlecht
Site ist sicher. Ich möchte sie bewertenWarnung ignorieren und Website aufrufen
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

ich habe in meiner email noch eine Sache vergessen zu erwähnen. Nach meinem Furunkel in 2010 habe ich eine fach halbjährliche Kur mit SymbioFlor 1 und 2 gemacht (bis August 2010). Mit Beginn des aktuellen Furunkels habe ich wieder mit SymbioFlor 1 begonnen und nehme das auch aktuell noch.

Was ist der Unterschied zu dem von Ihnen empfohlenen LGG?

Mit freundlichen Grüßen
Wolfgang Zropf
Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 6 Jahren.

LGG ist die modernere Variante, der besser funktionierende Stamm.

 

Enterococcus faecalis ist in Symbioflor 1.

 

Zwischen der Einnahme von Symbioflor 1 und LGG sollten wenigsten 4 Wochen liegen.

 

Ich würde nach Symbioflor 1 nach Ablauf von 4 Wochen mit LGG behandeln.

 

freundlichen Gruß

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
und was ist in LGG drin, weshalb sie dieses für die "modernere" Variante halten?
Modernität ist nicht unbedingt mein Ziel, denn mit moderner (Schulmedizin) habe ich im Gegensatz zu "unmodernen" alten Heilmethoden bisher nicht die besten Erfahrungen gemacht.

freundliche Grüße
Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 6 Jahren.

..."modern" ist vielleicht nicht das richtige Wort.

 

Man geht heute davon aus, dass die Lactobacillen für die eigene Abwehrfunktion deutlich wichtiger sind als die Enterokokken.

 

Deshalb halte ich persönlich - außerdem gerade auch aus Erfahrungen aus eigener Praxis! - deutlich mehr vom LGG als vom Symbioflor.