So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Bergmann.
Bergmann
Bergmann, Dr. Med.
Kategorie: Homöopathie
Zufriedene Kunden: 1081
Erfahrung:  über 20jährige Erfahrung in der Homöopathie, Klinik und Praxis
50673792
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Homöopathie hier ein
Bergmann ist jetzt online.

Meine Mutter hat seit zwei Wochen eine starke Erk ltung, mit

Kundenfrage

Meine Mutter hat seit zwei Wochen eine starke Erkältung, mit Hustenanfällen, Schnupfen, der sie Nachts nicht schlafen läst (da sie keine Luft bekommt, sobald sie sich hinlegt), Kopfschmerzen.... schlimmer wird es vor allem in der zweiten Nachthälfte. Morgens ist sie schweißgebadet.
Am schlimmsten aber ist, das sie einfach nichts essen kann. Die Zunge ist weiß belegt und sobald sie nur an Essen denkt hat sie einen Knoten im Hals. Ausserdem ist der Mund sehr trocken. Durst verspurt sie keinen.

Was kann ihr da helfen?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Homöopathie
Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo und guten Tag,

 

weiß belegte Zunge kann auch auf Streptokokken hindeuten. Dies müßte gegebenenfalls der Hausarzt checken, da diese behandlungspflichtig - leider mit Antibiotika - wären, um Spätfolgen zu verhindern.

 

Gegen die Erkältung würde ich wie folgt vorgehen:

 

Eupatorium perfoliatum D 6 4 x täglich je 8 Kügelchen in Teelöffel Wasser

 

Coccus cacti D 4 globuli gegen den Reizhusten, bis zu 6 x täglich 8 Kügelchen in Wasser

 

abends 1 x Nasic Spray für Kinder ( ist weniger konzentriert und hilft gut !)

 

Ein feuchtes Tuch in Bettnähe aufgehängt zur Luftbefeuchtung

 

Kopfschmerz kann auch durch eine Nebenhöhlenbeteiligung kommen, deshalb solten Sie, wenn keine Besserung nach 2 Tagen eintritt, Luffeel comp Tbl dazu nehmen, 3 x 1

 

Grundsätzlich deutet Husten und Schwitzen häufig auf eine Lungenentzündung hin.

Wenn also zusätzlich eine deutliche Mattigkeit vorliegt, bitte den Hausarzt aufsuchen und die Lunge eingehend untersuchen lassen, damit hier nichts übersehen wird.

 

Der Knoten im Hals könnte von geschwollenen Lymphknoten herrühren. Auch dies kann ein Zeichen einer bakteriellen Infektion sein, die doch besser abgeklärt werden sollte.

 

Die Tatsache, dass Ihre Mutter nichts essen will, kann an einer Infektion im Mund-Rachen-Bereich liegen oder am nicht schmecken können durch den Infekt.

 

B-Vitamine wären jetzt gut, z.B. Multisanostol aus der Apotheke.

 

Vitamin C ist sehr gut, trinken, am besten Tee wäre ebenso wichtig.

 

Zur Vorbeugung von Infekten nach der jetzigen Erkrankung wäre für 4 Wochen Marum verum D4 2 x täglich 8 Kügelchen empfehlenswert.

 

Abschließend würde ich Ihre Mutter morgen zur Sicherheit doch beim Hausarzt vorstellen, da zu viele Fragen offen sind, die man nur durch eine körperliche Untersuchung klären kann.

 

Ihnen und Ihrer Mutter alles Gute und freundlichen Gruß.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Homöopathie