So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Bergmann.
Bergmann
Bergmann, Dr. Med.
Kategorie: Homöopathie
Zufriedene Kunden: 1081
Erfahrung:  über 20jährige Erfahrung in der Homöopathie, Klinik und Praxis
50673792
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Homöopathie hier ein
Bergmann ist jetzt online.

Guten Abend,meine Sohn,8Jahre hat seit 3Tage eine Aphte ungef hr

Kundenfrage

Guten Abend,
mein Sohn,8Jahre hat seit 3Tage eine Aphte von ungefähr 3bis4mm groß im Mund, liegt direkt an der unteren Zahnreihe vorne unten, 3.Zahn. Hatte so sehr schmerzen das ich bis heute nicht dorthin sehen durfte.Heute Abend sah ich die Aphte und sie ist richtig stark gelblich ,nicht weiss.Braucht das Kind jetzt ein Antibiotika oder kann man die heilung homöopathisch unterstüzen,wenn ja mit welche Arznei?

Achja, der kleine hat auch noch eine dicke Unterlippe,keine Bläschen,doch so wie Geschwühr unter der Haut,in der Lippe.

Bitte sehr um Antwort.

Grüßt Sie herzlichst,
Elwine Müller

(Ich bitte um verzeihung,es ist mir nicht möglich im Moment mehr als 15 Euro zu bezahlen)
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Homöopathie
Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo und guten Abend,

 

einzelne Aphten müssen in der Regel nicht antibiotisch behandelt werden.

 

Homöopathisch unterstützend wirkt

 

Mercurius corrosivus D 6, 3 x täglich 6 Kügelchen in Teelöffel Wasser am besten.

 

Die dicke Unterlippe sollte baldmöglichst ein Kinderarzt checken, damit hier keine bakterielle Entzündung übersehen wird.

 

Gegen die Schmerzen durch die Aphte kann man Ibuprofen Saft 4%ig geben.

 

Alles Gute und freundlichen Gruß.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Besten Dank !

Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 6 Jahren.
...jetzt würde ich mich über ein "akzeptieren" freuen...