So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. A. Teubner.
Dr. A. Teubner
Dr. A. Teubner, Ärztin
Kategorie: Homöopathie
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung:  35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, Homöopathie, Naturheilverfahren
31261372
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Homöopathie hier ein
Dr. A. Teubner ist jetzt online.

Seit ca 2 Jahren plage ich mich mit einem Symptom herum, das

Kundenfrage

Seit ca 2 Jahren plage ich mich mit einem Symptom herum, das mich sehr belastet.
In meinem linken Ohr höre ich mein Herz schlagen. Sie werden vielleicht sagen: "zum Glück,denn sonst wäre ich tot". Tagsüber wenn die Alltagsgeräusche da sind, ist es besser.
Wenn aber Stille ist und auch beim Liegen, höre ich es deutlich. Die Homöopathin bei der ich in Behandlung bin kann mir nicht helfen. Auch in verschiedenen Kliniken waren die Bemühungen erfolglos.
Zu meiner Krankengeschichte möchte ich anführen, daß ich seit 10 Jahren 4 Herzinfarkte und einen Herzstillstand hatte.
Nachdem ich mit Schulmedizin nicht weiterkam habe ich meine Hoffnung auf Homöopathie gerichtet. Habe schon verschiedene Mittel versucht, manche halfen zeitweise, dann war es wieder wie vorher.
Würde gern mit einem kompetenten Fachmann über mein Problem reden.
Meine Tel.-Nr. 089/8122850, oder e´mail:[email protected]
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Homöopathie
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo und guten Tag,

im Kent Repertorium gibt es einige Mittel, davon nur Nux-vomica und Pulsatilla als Mittel der 2. Ordnung. "Ohrgeräusche syncron mit dem Puls"

Abgesehen davon kenne ich noch Glonoinum (Nitroglycerin), das den Puls im Ohr hören lässt. Ich weiß nun nicht, was Ihnen Ihre Homöopathin verordnet hat, aber eines dieser Drei wären mein erster Angang Ihres Symptoms. Die Differenzierung erfordert natürlich eine genaue Kenntnis Ihrer Krankengeschichte und alle Symptome, insbesondere die "sonderlichen und eigenheitlichen" , die Sie haben. Zusätzlich die genauen Umstände des erstmaligen Auftretens, um ev. ein entsprechendes "Causamittel" in Erwägung zu ziehen.

Sie können mich gerne in der Praxis ab Dienstag 9h anrufen 089/ 876311
Alles Gute



Dr. A. Teubner und weitere Experten für Homöopathie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Danke für Ihre Antwort.
In welcher Potenz und in welcher Menge und wie oft sollte iches nehmen?
Werde mit Nux vomica beginnen.
Gruß F.Soika
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich würde es in der Potenz 18LM,Dil täglich morgens nüchtern 5 Tr. auf der Zunge vergehen lassen nehmen; Fläschchen vorher immer 10x schütteln!
Nux v. passt dann besonders gut, wenn Sie "ein Arbeitstier sind, Stimmulantien lieben, nervös und reizbar sind- ein typisches Mittel der heutigen schnelllebigen Zeit. (Stress!)
Könnte passen, wenn die Herzinfarkte auf Ihren Arbeitsstil, Stress und sitzende Tätigkeit zurück zu führen waren.
Viel Erfolg
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
S.g. Frau Dr.Teubner,
habe nach Ihrem tel.Rat das Mittel Glonoinum LM18 2 Wochen genommen.
Leider erfolglos.
In unserem heutigen Telefonat empfehlen Sie mir:Belladonna LM12,1Tbl..1xtgl.
Werde ab heute mit der Einnahme beginnen und Ihnen wieder berichten.
Vielen Dank! Franz Soika
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ok, vielen Dank