So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Bergmann.
Bergmann
Bergmann, Dr. Med.
Kategorie: Homöopathie
Zufriedene Kunden: 1081
Erfahrung:  über 20jährige Erfahrung in der Homöopathie, Klinik und Praxis
50673792
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Homöopathie hier ein
Bergmann ist jetzt online.

seit ca. 2 jahren leide ich immer wieder an juckreiz in der

Kundenfrage

seit ca. 2 jahren leide ich immer wieder an juckreiz in der schamgegend, mit der zeit werden an den schamlippen auch kleine pickel fühlbar. ich habe das jucken bisher mit einer fettsalbe versucht in den griff zu bekommen, aber leider nur mit mässigem erfolg. nun denke ich, dass es sich um verstopfte talgdrüsen handeln könnte, denn das problem des juckreizes verstärkt sich dann, wenn die abrasierten schamhaare wieder nachwachsen und bis sie dann eine gewisse länge haben, dann ist es etwas besser aber trotzdem nicht gut. nun meine frage, gibt es in der homöopathie ein mittel welches von innen her hilft und was kann ich äusserlich noch gegen den juckreiz tun ?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Homöopathie
Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo und guten Tag,

 

wahrscheinlich handelt es sich bei Ihnen um Entzündungen im Bereich der Haarwurzeln in Verbindung mit den Talgdrüsen.

 

Zunächst ist eine Desinfektion mit einer alkoholischen Lösung (Kodan Tinktur forte farblos) nach dem Rasieren wichtig, um die Zahl der Hautbakterien zu reduzieren.

 

dann würde ich zur Darmsanierung (Reduzieren der Darmpilze, dadurch abwehrstärkend)

 

Nystatin Lederle Tropfen 50,0 3 - 4 x täglich 1 - 2 Hübe zwischen den Mahlzeiten bis Flasche leer

 

nehmen.

 

lokal kann man mit Canesten Salbe behandeln, díes jedoch nur solange, wie starker Juckreiz da ist.

 

Homöopathisch rate ich zu

 

Rhus toxicodendron D 30 1 x 8 Kügelchen vor dem Schlafengehen oder bei Bedarf

bis zu drei mal täglich in Teelöffel Wasser

 

So sollten Sie Ihre Beschwerden loswerden.

 

Alles Gute und freundlichen Gruß.