So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Bergmann.
Bergmann
Bergmann, Dr. Med.
Kategorie: Homöopathie
Zufriedene Kunden: 1081
Erfahrung:  über 20jährige Erfahrung in der Homöopathie, Klinik und Praxis
50673792
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Homöopathie hier ein
Bergmann ist jetzt online.

Hallo, mein Sohn 15 Jahre alt n sst noch in der Nacht ein.

Kundenfrage

Hallo, mein Sohn 15 Jahre alt nässt noch in der Nacht ein. Wir haben schon mit Tabletten Minirin probiert, nach absetzen des Medikamentes nässt er aber wieder ein. Was kann hier in der Homoepathie helfen. Ich denke er schläft zu tief und wacht dadurch nicht auf.
Das Einnässen ist sehr viel. Habe ihm mal Belladonna C30 gegeben hat für 2 Tage geholfen.
Ab dem 3 Tage trotz Gabe von C30 nässt er wieder jeden Tag ein.
Könnten Sie mir da einen Tipp geben. Hilft da auch Causticum? Er ist im Gymnasium und hat sehr viel Stress durch die Schule. Ist aber ein guter Schüler. Als Leistungssport macht er 3 - 4 x die Woche Fußball. Besonders an diesen Tag nässt er auffallend ein. Wahrscheinlich weil er einfach kaputt ist und zu tief dann schläft.
Liebe Grüße
Melanie N.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Homöopathie
Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo und guten Tag,

 

es gibt mehrere homöopathische Ansätze:

 

zunächst, um seinen Stoffwechsel umzustimmen:

 

Tuberculinum D 200 alle 2 Wochen 1 x (!!) 8 Kügelchen

 

dann jede Woche 1 x (!!) Ferrum phosphoricum D 12 8 Kügelchen abends

 

täglich abends wäre gut: entweder Causticum D4

 

oder Dulcamara D 4 jeweils 8 Kügelchen .

 

Bei Stress in der Schule kann zwischendurch tagsüber Agaricus D4 8 kügelchen weiterhelfen, z.B. vor Klausuren. Dies hat nicht unmittelbar Einfluss auf das Einnässen, entlastet aber von Stress.

 

Gute Besserung, hoffentlich Erfolg mit meinen Ratschlägen und freundlichen Gruß!

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Tuberculinum alle 2 Wochen und zusätzlich Ferrum?

und dazu täglich Causticum oder Dulcamar. Habe ich das richtig verstanden?

Wie lange sollte er dies mal nehmen?

 

Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

ja Ferrum 1x die Woche

 

Tuberculinum 1x alle 2 Wochen

 

Dulcamara und Causticum mindestens zwei Wochen, besser vier.

 

Es sollte sich in den ersten zwei Wochen der Einnahme schon eine Besserung zeigen.

 

Nach 4 Wochen erst Causticum absetzen, Dulcamara noch 2 weitere Wochen nehmen, dann absetzen.

 

Gruß

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Also Causticum und Dulcamar nicht zusammen sondern entweder das eine oder das andere Mittel, ist das richtig. Welches Mittel würden sie mir denn da am Besten empfehlen?
Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 6 Jahren.

Ich würde Dulcamara für das passendere Mittel halten.

 

Wenn es keine eindeutige Besserung gibt, auf Causticum wechseln.

 

So würde ich es machen.

 

Freundlichen Gruß!

Bergmann und weitere Experten für Homöopathie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

jetzt habe ich doch noch eine kleine Frage dazu. Wenn ich ihm Tuberculinum gebe,

kann ich ihm dann am selben Tag auch das Ferrum phosporicum geben, oder

muss ich erst in der nächsten Woche versetzt das Ferrum geben?

Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

ich würde die beiden Mittel nicht am selben Tag geben, da sie sich sonst eventuell in ihrer Wirkung behindern.

 

Eine Woche versetzt wäre gut.

 

Freundlichen Gruß.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Vielen Dank.Letzte Frage.

Ich habe ihm heute Tuberculinum gegeben. Kann ich dann mit

Causticum oder Dulcamara auch heute Abend beginnen, oder erst morgen.

 

Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Causticum und Dulcamara heute schon