So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Bergmann.
Bergmann
Bergmann, Dr. Med.
Kategorie: Homöopathie
Zufriedene Kunden: 1081
Erfahrung:  über 20jährige Erfahrung in der Homöopathie, Klinik und Praxis
50673792
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Homöopathie hier ein
Bergmann ist jetzt online.

welches Hom opathische Mittel empfehlen sie bei Trigeminus-Neuralgie Neuropathie

Kundenfrage

welches Homöopathische Mittel empfehlen sie bei Trigeminus-Neuralgie?Neuropathie? Schmerzen im Oberkiefer nach Wurzelresektion vor ca.2Monaten, laut Röntgen beim zahn alles okay, Schmerz fast immer da. Was halten sie von Spigelia D4?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Homöopathie
Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo und guten Tag,

 

bei Trigeminus-Neuralgie kann man verschiedene Mittel empfehlen, je nach Ursache:

 

allgemein hilft Verbascum D 2 bis zu 4 x täglich bei Bedarf jeweils 8 Kügelchen in Teelöffel Wasser gelöst, evtl nach 20 Minuten wiederholen, wenn keine Wirkung!

 

Sind die Beschwerden auf der linken Seite, hilft fast immer Spigelia D 12 (besser als D4), 3 x täglich 8 Kügelchen, auch hier kann man das Mittel nach 20 Min wiederholen, wenn kaum Wirkung da ist!!

 

Rechts ist die Wirkung nicht so zuverlässig, kann man aber probieren.

 

Gleichzeitig würde ich Hypericum D 3 für eine Woche dazu nehmen, wegen der erfolgten Wurzelresektion, 3 x täglich 8 Kügelchen in Teelöffel Wasser gelöst.

 

Ganz entfernt muß die Frage nach einem eventuellen Zeckenbiss erlaubt sein, eine Borreliose kann nämlich ebenfalls eine Neuritis verursachen, und die Beschwerden können - müssen ja aber nicht zwangsläufig - Folge der Zahnbehandlung sein.

 

Sollte also ein Zeckenbiss erinnerlich sein, bitte den Titer im Blut bestimmen lassen.

 

Gute Besserung und freundlichen Gruß.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Homöopathie