So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Dr. A. Teubner.

Dr. A. Teubner
Dr. A. Teubner, Ärztin
Kategorie: Homöopathie
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung:  35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, Homöopathie, Naturheilverfahren
31261372
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Homöopathie hier ein
Dr. A. Teubner ist jetzt online.

Bei mir wurde ein Morbus Hashimoto mit einer massiven Unterfunktion

Kundenfrage

Bei mir wurde ein Morbus Hashimoto mit einer massiven Unterfunktion der SD diagnostiziert. Die Einstellung auf Hormontabletten klappt überhaupt nicht, entweder kippt es in eine Überfunktion um, oder die Unterfunktion verstärkt sich.
Mein Konstitutionsmittel ist Calc.carb., ich habe "auf eigene Faust" damit begonnen, es wieder einzunehmen.(3 Tr.LM 12 vor 2 Wochen, 3 Glob. C30 vor einer Woche, gegen meine massiven körperlichen Beschwerden C6 5 x tgl. 3-5 Glob.).
Ich habe starke Schmerzen in den Fussgelenken und bin seelisch vollkommen "neben der Spur"(traurig, hoffnungslos,ja, eigentlich könnte man das depressiv nennen).
Kann es sein, daß es eine Reaktion auf meine Einnahme von Calc.carb.ist, also eine "Erstverschlimmerung", obwohl mein System Calc. carb. ja kennt?
Was kann ich gegen die massive Hoffnungslosigkeit/Traurigkeit tun?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Homöopathie
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo und guten Tag,

es hängt u.a. davon ab, in welcher Potenzierung Sie Calc-c früher genommen haben.
Nicht günstig ist die gleichzeitige Einnahme unterschiedlicher Potenzen, insb. tiefer Potenzen (D6) nach vorängig mittleren bis höheren (LM12 und C30)

Wenn dies sicher Ihr Mittel ist, wäre eine zunächst einmalige Gabe in Hochpotenz angebracht C1000; Diese wirkt bis tief in den Seelenraum und kann die Traurigkeit und auch die Unterfunktion der SD regulieren.

Da ich Sie in Ihrer Gesamtheit nicht erfassen kann, bleibt diese Beratung absolut Stückwerk und ich rate Ihnen sehr, einen versierten Homöopathen vor Ort aufzusuchen.

Dieser kann auch feststellen, ob neben dem Grundmiasma "Psora" auch syphilitische- und in der Folge auch tuberkulinische Elemente vorhanden sind; ev. könnte dann über das tub. Mittel Jodum ein Heilimpuls gesetzt werden. Dies hat auch die unergründliche Gegenwartstraurigkeit und natürlich eine Beziehung zu den Drüsen insb. die Schilddrüse.

Nochmal zu Ihrer Frage; es ist möglich, dass Ihr Gemütszustand durch die Calciumeinnahme als Arzneimittelbild provoziert wurde, aber nicht im Sinne einer sog. Vikariation/Heilreaktion. (zu tiefe Potenz)

Alles Gute und suchen Sie einen Homöopathen: der Beste ist gerade gut genug!
Viel Glück dabei
Dr. A. Teubner, Ärztin
Kategorie: Homöopathie
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung: 35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, Homöopathie, Naturheilverfahren
Dr. A. Teubner und weitere Experten für Homöopathie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
...leider weiß ich nicht, zu welchem Homöopathen ich gehen soll, der,der mich kennt ist in Indien(für längere Zeit), und seine Vertretung im Urlaub bis Ende September.
Dann werde ich mal in die Apotheke gehen, und mir eine Einzelgabe Calc.carb. C 1000 holen,danke schön.
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Abend,

wie gesagt, ich kenne Ihre Vorgeschichte und vor allem nicht, wie Sie hom. vorbehandelt worden sind.
Wenn Sie nicht bis Ende Sept. warten können, und in berufenen Händen waren, sollten Sie keinesfalls eine andere Mittelwahl treffen und bei Calc. carb bleiben.
Waren von Ihrem Homöopathen bisher einige Hochpotenzgaben in C 200 erfolgt, können Sie zur Apotheke gehen und C1000 holen
Hat er Sie mit 18LM vorbehandelt, kann nunmehr auf LM 30 gegangen werden (1x wöchentlich 5 Tr).

Es ist immer schwierig eine angebahnte Behandlung aus der Ferne zu begleiten.

Ich drücke Ihnen die Daumen!!!

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Morgen,
herzlichen Dank für Ihre Antwort.
Vorbehandelt war ich nicht, die letzte Gabe Calc.carb.liegt 5 Jahre zurück.
Seitdem habe ich nur in Notfällen 2 x eine niedrige Dosis Apis genommen.
Ich habe es gewagt und die C 1000 genommen, die letzte Gabe war, soweit ich mich erinnere, eine C 200.
Danke!
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 6 Jahren.

OK, bitte geben Sie in ca Wo. ein kurzes feed-back: Sie können das über "diesen Vorgang" abwickeln, ohne erneut Kosten zu haben.

Alles Gute!

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
...ja, mach´ich, vielen Dank!
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag Frau Dr. Teubner,
vor 6 Tagen habe ich die C1000 Calc.carb.genommen und ich habe unglaubliche 6 Tage hinter mir. Ich war in meinem ganzen Leben noch nie so krank-alle Beschwerden, die ich in den vergangenen Jahren je hatte, habe ich wieder bekommen, jeden Tag eine andere,an einigen Tagen 3 auf einmal.
Sowas habe ich noch nie erlebt, ich bin vollkommen fertig.
2 Tage habe ich komplett im Bett verbracht, unfähig zu arbeiten weil ich so starke Schmerzen hatte, daß ich die Wände hätte hochgehen können.
Heute tut mir noch mein linker Oberkiefer unglaublich weh,genau an der Stelle, an der ich schon 3 Operationen hinter mich gebracht habe. Ich kXXXXX XXXXXm an etwas anderes denken, so stark ist der Schmerz. Aber es ist schon besser als gestern, den gestrigen Tag habe ich nur mit Ibuprofen durchgestanden.
Ich hoffe sehr, daß das nun endlich alles bald ein ende hat, lange halte ich das nicht mehr aus.
Herzliche Grüße aus Hamburg,
Monika Nwokey
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich möchte Sie ermutigen durchzuhalten;
Wir wissen es jetzt genau, das Mittel ist Ihr Mittel und ich bin überzeugt, dass Sie sehr bald ganz anders drauf sind.
Trinken Sie genügend und bitte berichten Sie den Verlauf weiter.
Was Sie schildern ist der Rücklauf der durchgemachten und nicht von innen her therapierten "Krankheiten". Eine heilende "Erstverschlimmerung".
Es wird Ihnen von Tag zu Tag besser gehen; Zuerst wird die "unglaubliche Traurigkeit und Hoffnungslosigkeit" gehen. Damit wird das Durchstehen schon ganz erheblich leichter.
Die zuletzt gekommenen Symptome verschwinden als erstes.

Es klingt vielleicht hart, aber dies ist "Ihr Heilungsweg"
Alles Gute und vielleicht in 1 Woche? ein weiteres feed-back?
Danke für den Bericht und
Alles Gute wünschend!
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
..ich danke XXXXX XXXXX für Ihr feedback und bin jetzt schon zuversichtlicher, nachdem Sie mir die Zusammenhänge erklärt haben.
Ja, ich sage gerne in einer Woche noch einmal Bescheid.
M.Nwokey
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich danke Ihnen
und nochmals alles Gute
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Abend Frau Dr.Teubner,<br />bis heute Morgen ging es mir noch wirklich mies. Ich hatte starke Schmerzen, genau so wie in den vergangenen 14 Tagen. Besonders geplagt haben mich alle Stellen in meinem Kiefer an denen ich jemals Eingriffe hatte und an "wurzelbehandelten" Zähnen.<br />Nachdem ich bisher jeden Tag bis zu 4 Schmerztabletten genommen habe, um überhaupt arbeiten zu können habe ich heute begonnen ganz gezielt zu beten,wann immer die Schmerzen wieder überhand zu nehmen drohten.<br />Und es funktioniert.<br />Ich verbinde die Worte "Jesus Christus" mit meinem Atemrhythmus und nach ca. 10-15 Minuten geht es mir deutlich besser.<br />Wenn es sehr stark schmerzt oder etwas anderes hinzukommt bete ich ein "Vater unser".<br />Nur gegen meine massive Müdigkeit hat´s noch nichts ausgerichtet.<br />Darauf hätte ich eigentlich auch früher kommen können...beten.<br />Herzlichen Dank für Ihre Hilfe.<br />Grüße aus Hamburg,<br />Monika Nwokey
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 6 Jahren.
Liebe Frau N,

ich danke XXXXX XXXXX für Ihr präzises feed-back und freue mich, welchen Weg Sie nun finden, um Ihre Situation der Hoffnungslosigkeit zu lösen. Das ist es, die Heilung geht von Innen nach außen. Der Körper braucht für seine Heilungsarbeit "Stille von außen", die sehr gut im Gebet oder Meditation zu finden ist. Das Christusbewußtsein ist heilend- das kann niemand bezweifeln, der mit diesem arbeitet.

Ich bin sehr zuversichtlich, dass Sie bald ganz anders in der Welt stehen! Ich bin daran interessiert, wie es mit Ihnen weitergeht.
Die besten Wünsche für Sie
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag Frau Dr.Teubner,
Sie hatten geschrieben, daß Sie daran interessiert sind, wie es mit mir weiter geht.
Es geht mit einer Rasanz, die mich selbst verblüfft.
Nachdem die Schmerzen im Kiefer schlimmer und schlimmer wurden, bekam ich von meiner Hausärztin Penicillin verordnet und ein Schmerzmittel, sie vermutete eine Kieferhöhlenentzündung.
Ist es aber gar nicht...wie gut, daß ich auf mich selbst gehört habe und zum Zahnarzt gegangen bin.
Der hat heute festgestellt, daß im linken Oberkiefer alle Zähne unter den Überkronungen vollkommen von Karies zerstört sind, sie werden am kommenden Dienstag samt Wurzeln entfernt, es kann nicht ein Zahn erhalten werden.
Kein Wunder, daß ich solche Schmerzen hatte-ich habe heute die Röntgenaufnahme gesehen, das konnte sogar ein Laie erkennen:alles kaputt.
Wegen meiner Schilddrüse habe ich, wie durch ein kleines "Wunder", eine ausgesprochene Spezialistin hier in Hamburg aufsuchen können, zu diesem Termin bin ich gekommen wie "die Jungfrau zum Kind". Der Chef meines Sohnes hatte von meinem Schilddrüsenproblem gehört und diese Ärztin ist eine gute Freundin von ihm.
Er hat sie angerufen und am nächsten Tag(gestern) hat sie sich 1,5 Stunden lang Zeit für mich genommen und mich genauestens untersucht.
Das Ergebnis ihrer Untersuchung unterscheidet sich erheblich von der Diagnose "Hashimoto",morgen sollen auch die Laborbefunde fertig sein und dann sehen wir weiter. Bisher ist klar, das ich eine Geschwulst in der Linken Seite der SD habe, ziemlich groß,aber mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ganz gutartig.
Ich bin überrascht, in welchem Tempo es mit mir voran geht,es kommt mir Hilfe von allen Seiten entgegen.
Der Zahnbefund ist sehr bedauerlich, aber ich bin sehr froh, endlich die Ursache für die wahnsinnigen Schmerzen gefunden zu haben.
Haben Sie(außer dem Klassiker Arnica) noch einen Tipp für mich, wie ich diese wirklich umfangreiche Zahnextraktion gut überstehe und alles gut heilen kann?
Mit besten Grüßen,
Monika Nwokey
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag Frau N.

Sie klingen schon ganz anders und es freut mich aufrichtig, dass Sie auf dem Gesundungsweg sind und die Hoffnungslosigkeit aufgelöst hat.
Vereiterte Zähne können ungemein harte Herdwirkung entfalten und ihr Körper hat da zurecht keine Ruhe gegeben.

Nun zu Ihrer Frage:
Vorab Arnica 1-2 Tage vorher beginnen; am Tag der OP nachher: Ruta D6; diese für 3-5 Tage zunächst stdl., ab 2.Tag 3x5; und Rescue Remedy Tr. direkt aus der Pipette, etwa 2 Std. nach der Extrktion und wieder bei Lösung der Betäubung; dann bei Bedarf 2-3 Tr. auf das Op gebiet geben.
Sie werden sehen, damit haben Sie nur unbedeutende Schmerzen.
Ich danke XXXXX XXXXXür Ihren Bericht und halten Sie mich bitte auf dem Laufenden, wie sich die Schilddrüsenwerte nach der OP entwickeln.

Alles Gute!!!
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag Frau Dr. Teubner,

Sie wollten wissen, wie sich die Schilddrüsenwerte nach der Zahn-OP entwickeln.
Gestern sind die Fäden gezogen worden, alles heilt prima, und meine Schilddrüsenwerte sind vollkommen normal.
Alle.
Ich bin sehr ratlos, denn nun bin ich so klug wie zu Beginn-alle meine Symptome sprachen für eine "Entgleisung" der Schilddrüse, nun ist nichts mehr davon zu finden, lediglich ein sog."kalter Knoten" von 2,6 cm Durchmesser im linken SD-Lappen ist geblieben.
Woher dann meine massive Geiwchtszunahme?(mehr als 45Kg in weniger als 20 Monaten bei sehr bewusster Ernährung), Dauermüdigkeit und Ödeme?
Irgendwie habe ich gar keine Lust mehr, Ursachenforschung zu betreiben, aber mit den Ödemen in den Beinen und diesem massiven Übergewicht ist das Leben an sich im wahrsten Sinne des Wortes ziemlich anstrengend/schwer.
Haben Sie noch eine Idee?
Beste Grüße,

Monika Nwokey
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Morgen liebe Frau MN,

Zunächst freue ich mich, dass Ihre SD völlig normal arbeitet und Sie offensichtlich Ihre Schmerzen los sind.
Ich würde an Ihrer Stelle "Metabolic balance" durchführen.
Die ist ein Ernährungsprogramm, das auf Ihren individuellen Stoffwechselcharakter über Auswertung spezifischer Laborparameter abgestimmt wird (Kosten ca. 250 Euro).
Es ist sehr beeindruckend wie die Patienten, die das durchführen ohne je zu hungern abnehmen, Ihre Allergien verlieren etc..
Gleichzeitig würde ich das Herz stärken, denn es ist extrem belastet und hält trotzdem den ganzen "Betrieb" am Laufen. Nehmen Sie am besten ein gut dosiertes Weissdornpräparat z.B. Crataegutt 600mg 2x1; dies sollten Sie mindestens 1/2 Jahr nehmen und danach immer mal wieder eine 2 Monatskur durchführen.

Ich bin sicher, Sie kommen wieder "in Form".
Homöopathisch würde ich die 1000 Potenz noch weiter arbeiten lassen; ev. in 1 Monat nochmal eine Hochpotenz.

Ich freue mich wieder von Ihnen zu hören und wünsche Ihnen
den DURCHBRUCH und volle Lebensfreude
Alles Gute

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo Frau Dr. Teubner,

herzlichen Dank für Ihre rasche Antwort-ich wollte gerne noch einmal die "Bonus-Option" benutzen, kann sie aber nicht mehr aufrufen.
Die Sache mit der "metabolic balance" habe ich vor 3 Jahren schon machen lassen(Blutabnahme, danach Plan erhalten mit Lebensmittelgruppen), es hat überhaupt nicht funktioniert.
Das wurde bei einem Heilpraktiker gemacht, war wesentlich teurer und es sollten damit Lebensmittel aus meiner Ernährung ausgeschlossen werden, die mein Körper nicht gut oder gar nicht verstoffwechseln kann.
Es sind beinahe nur Lebensmittel übrig geblieben, die unglaublich blähend sind und ich bin 3 Monate lang pupsend durch die Gegend gelaufen, bis ich es, im wahrsten Sinne des Wortes, satt hatte.
Nach diesem System blieben mir: bestimmte getrocknete Bohnen, Zwiebeln, Linsen, Lauch ect.-das ging gar nicht! Und als Sättigungsbeilage kam nur eine ganz bestimmte Sorte Reis infrage, die es nicht einmal hier in Hamburg gut zu kaufen gab.
Aber wenn Sie glauben, daß es wirklich helfen könnte, will ich einen neuen Anlauf versuchen...
Danke für den "Herztipp", das klingt sehr sinnvoll und wird so umgesetzt.
Danke XXXXX XXXXX Grüße,
Monika Nwokey
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo und guten Tag,

was Sie gemacht haben hört sich wie ein Nahrungsmitteltest auf Unverträglichkeit/Allergie an. Anbei eine Kurzinfo über das, was labortechnisch bei Metabolic B. erforderlich ist.
http://www.essenz.at/fileadmin/dokumente/mb_infoblatt_essenz.pdf
Fast alle Werte können Sie bei Ihrem Hausarzt auf Kasse durchführen lassen;
Natürlich wird die Nahrungsaufnahme "brutal" eingeschränkt, aber anders läßt sich ein erhebliches Übergewicht nicht reduzieren.
Ihre Gewichtszunahme ist stoffwechselbedingt und da spielen viele Organe zusammen und weitere Faktoren eine Rolle.

Nur noch weniger essen ist nicht die Lösung, daher der Tip mit MB.
Machen Sie sich keinen Kopf wegen des Bonus!
Alles Gute
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo und guten Tag,

was Sie gemacht haben hört sich wie ein Nahrungsmitteltest auf Unverträglichkeit/Allergie an. Anbei eine Kurzinfo über das, was labortechnisch bei Metabolic B. erforderlich ist.
http://www.essenz.at/fileadmin/dokumente/mb_infoblatt_essenz.pdf
Fast alle Werte können Sie bei Ihrem Hausarzt auf Kasse durchführen lassen;
Natürlich wird die Nahrungsaufnahme "brutal" eingeschränkt, aber anders läßt sich ein erhebliches Übergewicht nicht reduzieren.
Ihre Gewichtszunahme ist stoffwechselbedingt und da spielen viele Organe zusammen und weitere Faktoren eine Rolle.

Nur noch weniger essen ist nicht die Lösung, daher der Tip mit MB.
Machen Sie sich keinen Kopf wegen des Bonus!
Alles Gute
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
...vielen Dank,XXXXX
Mal sehen, ob ich mich noch einmal zu MB entschliessen kann.
LG,
Monika Nwokey
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag Frau Dr.Teubner,
nun wird es wirklich richtig gut mit mir-ich habe herausgefunden, wie ich mich ernähren kann ohne unangenehme Begleiterscheinungen zu haben, es scheint sogar so zu sein, daß ich damit die Ödeme in den Beinen und Füssen stark beeinflussen kann.
Ich habe ein Buch entdeckt das heißt "Befreite Ernährung" von Christian Opitz und danach richte ich mich seit 14 Tagen, es klappt wirklich prima. Ab Montag werde ich dann noch die im Buch empfohlenen Nahrungsergänzungen einnehmen können und mir wurde vom Autor des Buches noch ein Lehrer in Hamburg empfohlen, der mir(ausnahmsweise) eine spezielle "Taichi"-Übung beibringen wird, die meinen Hormonhaushalt regulieren soll.
Darauf freue ich mich, zum ersten mal Sport und dann gleich sowas exotisches...;-)
Es geht mir viel besser und ich möchte mich bei Ihnen noch einmal herzlich bedanken für den Tipp mit der Cal.1000-er Gabe.Muss ich nun ab und an wieder Calcium nehmen, weil das ja mein Konstitutionsmittel ist, oder nehme ich nichts, solange ich relativ beschwerdefrei bin?
Herzliche Grüße aus Hamburg,
Monika Nwokey
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 6 Jahren.
Liebe Frau N,

ich danke XXXXX XXXXXür Ihr feed-back und freue mich aufrichtig, dass Sie wieder "leben".
Bitte nehmen Sie erst wieder Calc, wenn Sie den Eindruck haben, es wird wieder schlechter oder gar nicht weiter voran geht. Vorzugsweise dann nochmal in der Potenz C1000.

Alles Gute Ihnen und für Ihre Gesundheit wünschend

Verändert von Dr. A. Teubner am 05.11.2010 um 10:20 Uhr EST

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
< Zurück | Weiter >
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Bergmann

    Bergmann

    Dr. Med.

    Zufriedene Kunden:

    279
    über 20jährige Erfahrung in der Homöopathie, Klinik und Praxis
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/DA/Dachsberg/2012-9-26_174623_IMAG0126.64x64.jpg Avatar von Bergmann

    Bergmann

    Dr. Med.

    Zufriedene Kunden:

    279
    über 20jährige Erfahrung in der Homöopathie, Klinik und Praxis
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/UM/Umadrugada/2012-8-4_1601_Berghemvice.64x64.jpg Avatar von Dr. med. St. Berghem

    Dr. med. St. Berghem

    Facharzt

    Zufriedene Kunden:

    99
    Ausbildung in Homöopathie, 17 Jahre Erfahrung
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/DR/drvs/2015-9-3_17715_.64x64.jpg Avatar von Dr.R.v.Seckendorff

    Dr.R.v.Seckendorff

    Dr. Med.

    Zufriedene Kunden:

    54
    Arzt Allgemeinmedizin (Schwerpunkte Innere Med./Orthopädie/Psychosomatik/Homöopathie)
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/DR/drheleweber/2015-7-27_161510_orst.64x64.jpg Avatar von dr-heleweber

    dr-heleweber

    Dr. Med.

    Zufriedene Kunden:

    15
    Allgemeinmedizin,Naturheilverfahren,Psychosomatik, Kurarzt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HO/hoellering/2015-9-3_152044_x.64x64.jpg Avatar von Dr. Höllering

    Dr. Höllering

    Fachärztin

    Zufriedene Kunden:

    9757
    Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OR/Orthodocs/2012-2-12_211834_IMG6092a.64x64.jpg Avatar von Orthodoc

    Orthodoc

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    1138
    Orthopädie,Unfallchirurgie,Notfallmedizin, Allgemeinmedizin
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Homöopathie