So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an web4health.
web4health
web4health,
Kategorie: Homöopathie
Zufriedene Kunden: 1990
28345046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Homöopathie hier ein
web4health ist jetzt online.

Hallo, ich habe vor 4 Jahren das Medikament Fluexetin gegen

Kundenfrage

Hallo,

ich habe vor 4 Jahren das Medikament Fluexetin gegen Depressinonen bekommen.
Nach absetzten des Medikamentes hatte ich eine verminderte Libido (PSSD unter wik.).
Mit einer Frau schlafen war jedoch kein Problem. Ich bin einer Selbshilfegruppe beigetreten.
Mir wurde empfohlen Mutterkraut einzunehmen, da dies den serotoninspiegel senkt und die
kaputten Rezeptoren im Gehirn wiederherstellt. Ich hatte das Mutterkraut in homöopathischer Form bestellt. Nach dem ich das Mutterkraut D4 eingenommen habe ging es mir nach 3 Wochen sehr gut und ich fühlte mich wie vor der Einnahme des Medikamentes Fluexetin. Ich machte den Fehler das Medikament nicht abzusetzen und nach und nach ging die Libido wieder zurück. Nach etwa 6 Wochen war es ganz schlimm und sogar deutlich schlimmer als zuvor. Eine Erektion war jedoch noch möglich. 3 Wochen später habe ich nochmal 1 Mutterkrautkapsel eingenommen. Seither bin ich komplett impotent. Ich bin sehr verzweifelt. Kann das wirklich dieses homöopathische Mittel bewirken? Gibt es ein Gegenmedikament das eventuell eingesetzt werden kann in homöopathischer Form zum Mutterkraut.? Womöglich Johanniskraut?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Homöopathie
Experte:  web4health hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Abend !
Nur zu meinem Grundverständnis :
Sind bei ihnen andere Ursachen einer erektilen Dysfunktion ausgeschlossen worden ?
Haben sie bei Masturbation eine Erektion ? Morgens ?
Welche Untersuchungen wurden urologisch durchgeführt (Testosteron ? Flussverhältnisse im Penis ?)

So schön plausibel ja PSSD erscheint, so unwahrscheinlich ist aber ein Zusammenhang allein mit dem Serotonin. Sollten sie nicht vielleicht auch mal auf ein anderes "Erklärungs-Pferd" setzen, wenn sie so nicht weiterkommen ?
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Also ich war schon beim Urolgen.Hormone etc. ist alles in Ordnung.
Ich bekomme ganz selten noch spontan eine leichte Erektion...Morgenerektion ist weg...

Ich bin mir zu 99,99 % sicher das es an dem Mutterkraut liegt.Vor 6 Wochen hatte ich noch normale erektionen
Am Anfang der Einnahme war es ja besser und dann ist es immer schlimmer geworden...
Gibt es kein Gegenmittel?????
Experte:  web4health hat geantwortet vor 7 Jahren.
Man weiss so gut wie nichts über die PSSD. Ein "Gegenmittel" in der Homöopathie gibt es schon vom Ansatz her gar nicht. Homöopathie zielt ja auf eine Konstitutionstherapie bzw Änderung. Nicht auf ein Molekül oder eine Substanz, die nun andockt bzw. abgeblockt weren sollte und kann. Eine homöopathische Behandlung der PSSD kenne ich nicht. In dem Artikel in Wikipedia werden einige Kräuterchen erwähnt.

Was man tatsächlich versuchen kann, ist eine Art "Gegentherapie" mit einer dopaminergen Substanz. Das wurd mit einem Antidepressivum versucht, das jetzt aber nicht mehr auf dem Markt ist. Aber beispielsweise gibt es das Elontril (Wirkstoff Buproprion), das ich dann bei einer solchen Situation ausprobieren würde.
Experte:  web4health hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sollte Ihre Frage hiermit beantwortet sein, bitte ich um Akzeptierung meiner Antwort. Erst mit Ihrer Akzeptierung wird die von Ihnen geleistete Anzahlung zur Beantwortung der Frage mir bzw. dem Seitenbetreiber JustAnswer gutgeschrieben.
Just Answer ist kein kostenfreies Forum. Dies ist schon aus standesrechtlichen Gründen der Bestimmungen für Ärzte nicht möglich und wird in den Algemeinen Geschäftsbedingungen der Seite erklärt. Die Beantwortung Ihrer Frage erfolgte unter der Voraussetzung, dass der von Ihnen angebotene Zahlbetrag für die Beantwortung der Frage auch durch Akzeptieren ausgeglichen wird.
Wegen etwaiger Rückfragen stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung .

Der hier erteilte Rat kann eine ausführliche ärztliche Beratung nebst Untersuchung nicht ersetzen. Ihnen soll lediglich eine erste medizinische Orientierung gegeben werden. Weitere Fragen und Antworten zur Gesundheit und Medizin finden Sie hier.