So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. A. Teubner.
Dr. A. Teubner
Dr. A. Teubner, Ärztin
Kategorie: Homöopathie
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung:  35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, Homöopathie, Naturheilverfahren
31261372
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Homöopathie hier ein
Dr. A. Teubner ist jetzt online.

Hallo, mein Sohn, vier Monate hat einen Hautauschlag auf den

Kundenfrage

Hallo,
mein Sohn, vier Monate hat einen Hautauschlag auf den Wangen, Achseln, Kniekehlen,Ellbogen. Mein KiArzt meinte ist kein Neurodomitis, da in dem ersten Jahr nie die Kniekehlen und Ellbogen betroffen sind, er meinte es ist jedoch ein Ekzem. Ein Hautarzt meinte es ist auf jeden Fall Neurodimitis und hat Cortison verschrieben, da einige Stellen entzündet waren und durch den Abstrich von der Wange sind Bakterien nachgewiesen worden. Ich habe dazu noch Homöopathen konsultiert. Er hat mir Symbioflor 1 für den Darm verschrieben.Ich solle 15 Tr. morgens u.abends verwenden. Er hat noch Viola Tricolor Similiaplex R verschrieben. Morgens und Abends 5 Tr. Diese Tropfen entahlten 50 % Alcohol. Er hat mir dazu eine Broschüre mitgegeben. Alkohol soll für die Gewinnung des Arzneistoffes gut geeignet sein. Auf der Packungsbeilage steht zudem, daß Säuglinge bis zum 1. Lebensjahr nur 1/3 der Erwachsenen Dosis erhalten und diese beträgt 1 bis 3 mal Täglich je 5 Tr.Meine Frage lautet: darf man ein Baby das Medikament geben. Alkohol tötet doch Gehirnzellen. Soll ich das Medikament Baby verabreichen oder was vergleichbares ohne Alcohol. WEnn ja, was kommt in Frage,

Vielen Dank XXXXX XXXXX
Joanna Dotzert
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Homöopathie
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo und guten Tag,

ist das Ekzem erst nach der Impfserie aufgetreten?
stillen Sie?
Vorweg: mit Cortison würde ich (fast) unter keinen Umständen therapieren. Schon doppelt nicht, wenn Bakterien nachgewiesen wurden, die über eine Entzündungsreaktion der Haut vom Körper selbst bekämpft werden.
Cortison hindert den Körper über Entzündungsreaktionen "Feinde" los zu werden.
Bakterien könnten sich mit dieser Empfehlung ungestört vermehren!

Falls geimpft und Auftreten der Ekzeme danach: vor jedem anderen hom. Mittel Thuja in D5 einsetzen 3x2 Glob/Tag.
Symbioflor ok; ansich auch Viola tricolor Spl. . Alkohol in der Anzahl von 10 Tr. tägl. ist völlig unbedenklich, aber die Tropfen müssten wegen der Schärfe entsprechend verdünnt gegeben werden.
Als Salbe kann ich Ihnen Rescue remedy Creme empfehlen.
Gute Besserung


Dr. A. Teubner und weitere Experten für Homöopathie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
<p>HAllo Dr. A. Teubner,</p><p>leider kann ich nicht mehr nachvollziehen, ob das Ekzem nach Impfserie augetreten ist. Mein Sohn wurde bereits zwei mal geimpft: 6 -fach-Impfung, Pneumokokken, Rotavieren. Als er das zweite mal geimpft wurde, war das Ekzem bereits da. Ich kann mich errinern, daß seine Haut von Anfang an sehr trocken war. Vor allem sein Stirn. Ich habe es mit Öl von Penaten behandelt. Wegen der Parafin benutze ich jetzt für Milchschorf  Öl von Weleda. Zwischendurch hat mir Arzt SAlbe mit Nachtkerzenöl verschrieben, danach wurde es schlimmer. Ich muß noch hinzufügen, daß sein Windelbereich auch rötlich ist, vor allem Leistenregion und Popobereich. Die Fontanelle ist auch mit Krusten belegt. Was halten Sie von Seborrhoischem Ekzem?</p><p>Das Alkohol bei Viola Tricolor ist mir trotzdem unheimlich, trozt daß ich diese mit ca. 10 ml. Fencheltee verdünne. Würde lieber Viola Tricolor als Globuli verabreichen, welche Potenz würden Sie empfehlen und wie soll das dann angewendet werden?</p><p>vielen Dank XXXXX XXXXXöne Grüße</p><p>Joanna D</p>
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo nochmal,

ich würde trotzdem zu Thuja an erster Stelle raten: statt D5 bitte D6.
Dazu auch Sulfur 12 LM Glob. Hiervon morgens als erstes 3 Kügelchen.(3-4 Wochen )

Seborrhoisches Ekzem ist nur ein Name.
Nachdem Ihnen der Alkohol unsympatisch ist, nehmen Sie Rescue R Creme.
Alles Gute Ihnen und Ihrem Kind