So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. A. Teubner.
Dr. A. Teubner
Dr. A. Teubner, Ärztin
Kategorie: Homöopathie
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung:  35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, Homöopathie, Naturheilverfahren
31261372
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Homöopathie hier ein
Dr. A. Teubner ist jetzt online.

Nach einigen Wurzelbehandlungen und nun das Ziehen der Zahnnerven

Kundenfrage

Nach einigen Wurzelbehandlungen und nun das Ziehen der Zahnnerven (unten links, die letzten beiden Backenzähne) habe ich immer
noch für meinen Zahnarzt unerklärliche Beschwerden: Brennen in der Backe links und Lippe (oben und unten) Kältetests und Klopfen haben Nichts ergeben. Was soll ich weiter tun?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Homöopathie
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo und guten Tag,

Ihre Schmerzen sind charakteristisch für die Irritation des Trigeminusnerven. Dieser kann mitunter sehr knapp unter den Zahnwurzeln verlaufen und über eine Wurzelfüllung (insb. bei einer sog. "Überfüllung") "beleidigt" sein.
Nehmen Sie Hypericum D6, mehrmals tägl. 5 Glob. bis zur Besserung; dann noch 3x5 einige Tage über das vollständige Verschwinden der Schmerzsymptomatik hinaus.
Zusätzlich können Sie noch ein Organpräparat aus der anthroposophischen Medizin nehmen: Nervus trigeminus D30 AmpX; hiervon jeden 2. Tag den Inhalt einer Ampulle im Mund resorbieren lassen. Dieses führt zur Beruhigung des gereizten Nerven.

Ich wünsche Ihnen hiermit Erfolg