So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. A. Teubner.
Dr. A. Teubner
Dr. A. Teubner, Ärztin
Kategorie: Homöopathie
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung:  35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, Homöopathie, Naturheilverfahren
31261372
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Homöopathie hier ein
Dr. A. Teubner ist jetzt online.

Kann ich w hrend der Schwangerschaft (10. SSW) die Regena-Therapie

Kundenfrage

Kann ich während der Schwangerschaft (10. SSW) die Regena-Therapie fortsetzen?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Homöopathie
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo und guten Tag,

das können Sie ohne Probleme tun.
Ich wünsche Ihnen eine schöne Schwangerschaft und ein gesundes Kind!
Alles Gute
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Hallo,

 

danke für Ihre Antwort. Können Sie mir erklären warum die homöopathischen Arzneien die in den Regenaplexen enthalten sind, obwohl sie teilweise explizit in der Schwangerschaft nicht angewendet werden sollen, dem ungeborenen Kind nicht schaden?

Heißt das, man kann jedes homöopathische Mittel bedenkenlos einnehmen oder nur niedrige Potenzen?

Ich habe meine Regena-Therapie sicherheitshalber abgebrochen als ich erfahren habe, dass ich schwanger bin (mein Arzt war im Urlaub) und nehme jetzt seit 6 Wochen nur meine Schüssler-Salze. Gefühlsmäßig würde ich bis zum Ende der 12. Woche warten. Danke XXXXX XXXXXür Ihre Antwort. Marina

 

Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 7 Jahren.
Das liegt im Wesen der Homöopathie; sie arbeitet nicht "substanziell" sondern "informativ"
nur sehr wenige der hunderte von gebräuchlichen Mittel könnten bei entsprechender
Disposition ev. kritisch sein:
Aus untenstehender Liste:

Arnica ev. wegen mögl. Allergie
Thuja und Crocus als giftige Pflanzen nicht unterhalb D6; (Thuja in Hochpotenz wird z.T. in der sog. "eugenischen Kur" zur Konstitutionsverbesserung des Fötus verwendet)
Aloe Urtinktur bis D3
Secale cornutum auf alle Fälle zu vermeiden (Abgang möglich)

Die anderen aufgeführten hom. Spezialitäten finden eher wenig Verwendung

Wirkungsort Peristaltismus des Gastrointestinaltraktes:

Wirkungsort Uterus:
Aloe Artemisia absinthum
Arnica montana Cinchona succirubra
Bryonia cretica Crocus sativus
Citrullus colocynthis Juniperus sabinae
Mvristica fragrans Salvia offlcinalis
Secale cornutum
Thuja occidentalis
zitiert aus:
http://www.engelapo.ch/grav1.htm#Homeo

Nur wenn eines der oben stehenden Homöopathica -und auch Pulsatilla-
enthalten ist, wird aus theoretischen Erwägungen vor Einnahme gewarnt. Ausnahme: Sec. cornutum.
Es geht also weniger um Schaden für das Kind, als ein mögliches Abortrisiko. Aber wie gesagt -sehr theoretisch.
Wenn Sie das Gefühl haben bis zum Ende der 12 SSW zu warten, würde ich dem folgen.
Nochmals alles Gute für Ihre Schwangerschaft und das zu erwartende Kind

Dr. A. Teubner und weitere Experten für Homöopathie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Ich werde die 12. Woche abwarten und dann mit meinem Arzt reden. Sie haben mir sehr geholfen. Danke!
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 7 Jahren.
Gerne

Ähnliche Fragen in der Kategorie Homöopathie