So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. A. Teubner.
Dr. A. Teubner
Dr. A. Teubner, Ärztin
Kategorie: Homöopathie
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung:  35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, Homöopathie, Naturheilverfahren
31261372
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Homöopathie hier ein
Dr. A. Teubner ist jetzt online.

Wie kann ich eine Darmsanierung durchf hren

Kundenfrage

Wie kann ich eine Darmsanierung durchführen
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Homöopathie
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo und guten Tag,

um den Darm optimal zu sanieren ist es vorteilhaft zu wissen, auf welche Weise er geschädigt ist. Ds ist wie bei einem sanierungsbedürftigen Haus.

Grundsätzlich können wir nur durch Keinstlebewesen- der sog. Darmflora - die lebensnotwendigen Stoffe aus der zugeführten Nahrung in unseren Körper aufnehmen.
Bei dieser Betrachtung ist der Verdauungsschlauch vom Mund bis zum After "außen".

Die Darmflora kann durch unsere Ernährungsgewohnheiten (Alkohol, übermäßig Zucker, zu spät abends, zu wenig Kohlehydrate/Ballaststoffe etc..) Schaden nehmen.
Hinzu kommen Antibiotica -auch Sulfonamide zählen dazu - und div. Chemotherapeutica, die die Darmflora schwer schädigen.
Ist die Ernährung nicht optimal, ist die Selbstregeneration gestört und es stellen sich unterschiedl. Darmsymptome ein. (von Durchfällen bis zur chron Verstopfung...)
Da Sie so gar nichts dazu schreiben, können die Hinweise nur sehr allgemein sein.

Die Regeneration der Darmflora wird mit biologischen Präparaten durchgeführt.
z.B. ProBio-Cult; (nach Beipackzettel anzuwenden und für ca. 6 Wochen einnehmen.

Bei viel Antibioticatherapien in der Vergangenheit: Sulfur D200 Glob. 2x8 Kügelchen in 10 Min. Abstand im Munde morgens nüchtern resorbieren lassen; in 2 Wochen nocheinmal 1 Gabe. Bei anderen chem. Medikamenten: Nux -vomica D200 in gleicher Weise einnehmen. Falls beides zutrifft, dann Nux-v. 2 Wo. nach der 2.Gabe von Sulfur.

Unterstützend Buttermilch und Kefir, auch Activia Yoghurt zwischendurch. Wenig Fleisch, auf Schwein ganz verzichten. Abends keine Rohkost, sondern Gemüse und Gemüsesuppen (Basensuppen z. B. auch aus Kartoffeln)

Ob vorgängig eine Darmentleerung erfolgen muss, hängt davon ab, ob Sie chron. verstopft sind. Einläufe oder Glaubersalz.

Viel Erfolg damit.

..

Ähnliche Fragen in der Kategorie Homöopathie