So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. A. Teubner.
Dr. A. Teubner
Dr. A. Teubner, Ärztin
Kategorie: Homöopathie
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung:  35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, Homöopathie, Naturheilverfahren
31261372
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Homöopathie hier ein
Dr. A. Teubner ist jetzt online.

Hallo, ich bin 52 Jahre alt und habe seit ein paar Jahren

Kundenfrage

Hallo,
ich bin 52 Jahre alt und habe seit ein paar Jahren mit zu hohem Cholesterinspiegel zu tun.
Beim Arztbesuch vor 1 Woche hatte ich einen Wert von 267. Mein Arzt hat mir jetzt
cholesterinsenkende Tabletten verschrieben. Ich möchte nun wissen, ob ich das auch
mit Homöopathie in den Griff bekomme.
Außerdem habe ich seit einigen jahren im Sommer Hautablösungen an den Füßen.
Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar.
Jutta Wittler
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Homöopathie
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo und guten Tag,

Wenn Sie keine weiteren Risikofaktoren für eine KHK haben, ist Ihr Cholesterinwert nicht bedenklich. (nicht Rauchen, ausreichend Bewegung, keine erhöhten Fette )
es ist nämlich zu bedenken, dass Cholesterin auch sehr wichtig für uns ist, und manch einer braucht davon etwas mehr, um gut zu "funktionieren". (Zellaufbau, Gehirn und Hormone)
Sie können die Leber mit Artischockenpräparaten unterstützen z. B. Hepar Pos forte 2x1 Kapsel; dies senkt den Spiegel erfahrungsgemäß bis zu 10%.
Statine zur Cholesterinsenkung haben auch Nebenwirkungen und in großen Studien ist die Überlebenszeit bei Senkung des Cholesterins nicht größer (Framinghamstudie mit über 100.000 beobachteten Menschen), wenngleich es etwas weniger Herzinfarkte gegeben hat.
Für die Füße kann es über einen Tip nicht hinausgehen und Sie müssen noch selber wählen:
Rhus tox, falls chronische Überanstrengung gegeben
Sepia bei "Frustneigung", schiebt dunkle Wolke vor sich her
Lachesis bei Neigung zu blauen Flecken und Eifesucht
Silicea bei Bindegewebsschwäche und Neigung zu Eiterungen

Es gibt noch mehr, aber das sind so die allgemein Gebräuchlichen.
Falls keine Besserung muß ein Homöopathie - Profi "vor Ort" ran

Gute Besserung



Ähnliche Fragen in der Kategorie Homöopathie