So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. A. Teubner.
Dr. A. Teubner
Dr. A. Teubner, Ärztin
Kategorie: Homöopathie
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung:  35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, Homöopathie, Naturheilverfahren
31261372
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Homöopathie hier ein
Dr. A. Teubner ist jetzt online.

n Ehemann erlitt einen 2. Gehirnschlag, bei dem viele Hirnzellen

Kundenfrage

n Ehemann erlitt einen 2. Gehirnschlag, bei dem viele Hirnzellen zerstört wurden.
Er st jetzt aphasiker und hat eine andere ersnlichkeitsstruktur. Kann ihm
der Weihrauch vielleicht etwas helfen? Für ihn bedeutet das normale Leben alles
zuviel Stress. Das Erinnerungsvermögen ist auch eingeschränkt. Die Widersprüche
sind oft gross bei einem Gespräch. er ist nicht gelähmt. Er kann normal Autofahre
nur der geist, das Gefühlsleben , das erinnerungsvermögen sind stark beschädigt,
eben Aphasie..
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Homöopathie
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo und guten Tag;

langsam denkt man bei der Regenerationsfähigkeit des Gehirns etwas um; so weiss man heute dass das Gehirn gwissermassen ein sich selbst reparierendes System ist und neuronale Verknüpfungen auch noch bei entsprechenden Reizen im Alter stattfinden.
Ich an Ihrer Stelle würde alles probieren, was nicht völlig unplausibel ist und im Einzelfall zu Verbesserungen der Leistung geführt hat. Wenn Sie vertrauenwürdige Berichte über Verbesserung der Hirnleistungsfähigkeit mit Weihrauch gelesen haben, warum nicht?
Probieren Sie es.
Aus hom. Sicht würde man versuchsweise Arnica in C200 mit seltenen Gaben á 5 Kügelchen einsetzen, wenn der Schlaganfall mit erheblichen Einblutungen stattgefunden hat. (ca. alle 2 Wochen; die erste 2x in 10 min. Abstand, wobei die Kügelchen im Mund resorbieren sollen und nicht geschluckt werden.
Folgender Link gibt vielleicht Anregungen für Training
http://www.gehirn-vital.de/start.htm

Ich wünsche Ihnen und Ihrem Mann eine Verbesserung des Zustandes- von Herzen!

http://www.gehirn-vital.de/start.htm

Verändert von Dr. A. Teubner am 28.05.2010 um 16:43 Uhr EST