So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an gyndoc07.
gyndoc07
gyndoc07, Ärztin
Kategorie: Homöopathie
Zufriedene Kunden: 955
Erfahrung:  Naturheilkunde
27325793
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Homöopathie hier ein
gyndoc07 ist jetzt online.

Hallo! Habe vor 6 jahren begonnen mit einer schilddr sen berfunktion,

Kundenfrage

Hallo!
Habe vor 6 jahren begonnen mit einer schilddrüsenüberfunktion, machte 4 jahre eine medikamentöse therapie, vor 1,5 jahren schlug es um auf unterfunktion und seit 2 wochen habe ich wieder symptome der überfunktion. der arzt bestätigte wieder einen rückgang richtung überfunktion, ich muss jedoch die medikamente f. unterfunktion weiter nehmen?
was kann ich da anders machen?

vielen dank XXXXX XXXXX hilfe
martina
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Homöopathie
Experte:  gyndoc07 hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Morgen,
wichtig ist eine gute Einstellung und regelmäßige Kontrolle der Blutwerte. Sie sollten von einem Endokrinologen behandelt werden!
Wenn Sie jetzt wieder richtung Überfunktion gehen, ist die TSH Dosis wahrscheinlich reduziert worden und es regelt sich wieder.
Die Schilddrüse schwankt je nach Alter und Stressbelastung öfter hin und her.
Eine geregelte Lebensführung(kein Schichtdienst, ausreichend Erholzeit, regelmäßige Mahlzeiten), 3x pro Woche Sport und möglichst nicht rauchen.
Sinnvoll ist die Einnahme von Selen und zwar 100yg täglich. Jedoch muß es eine halbe std. vor dem L-Thyrox eingenommen werden und dieses ja eine halbe std. vor dem Frühstück- so dass es von den meisten Patienten abgelehnt wird. Es lohnt sich aber durchaus sich so einen Rhytmus anzugewöhnen, da die Schwankungen des Schilddrüsenhormones weniger werden und auch die Befindlichkeit gesteigert wird.
Homöopathisch käme Unterstützend Magnesium Chloratum D12 in Frage.



Schönes Wochenende

Verändert von gyndoc07 am 16.05.2010 um 05:58 Uhr EST