So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Homöopathie
Zufriedene Kunden: 19834
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Homöopathie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo. Kann Homoopathie bei Inkontinenz ( nach Prostatektomie)

Kundenfrage

Hallo. Kann Homoopathie bei Inkontinenz ( nach Prostatektomie) helfen ? Danke XXXXX XXXXX Grüsse.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Homöopathie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,

es gibt auch in der Homöopathie Therapieformen gegen Inkontinenz, grundsätzlich sollte da aber vorher eine ausführliche Anamnese erfolgen und die Behandlung individuell auf den Patienten abgestimmt werden.
Allgemein tritt ein solches Problem nach einer Prostatektomie aus anatomischen Gründen (Beanspruchung des Schliessmuskels) sehr häufig auf. Dabei handelt es sich dabei meist um eine sog. Dranginkontinenz, d.h. häufige Toilettengänge, unkontrollierbarer Harndrang und Ausscheidung nur geringer Harnmengen.
Sehr hilfreich kann dabei eine Physiotherapie in Form eines Beckenbodentrainings sein, die der Urologe verordnen kann. In den weitaus meisten Fällen kann damit die Kontinenz innerhalb von 3-12 Monaten postoperativ wieder hergestellt werden.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Homöopathie