So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: HNO
Zufriedene Kunden: 25063
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie HNO hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Habe seit 8 Wochen das Gefühl wie Wasser höre auch kaum

Kundenfrage

Habe seit 8 Wochen das Gefühl wie Wasser im Ohr.. höre auch kaum noch..war letzten Freitag beim hno arzt die meinte ich hätte ein harten pfropf im Ohr nach 2 Spülungen und eisenstab im Ohr meinte sie er wäre so hart ich muss ohrentropfen nehmen für es weich zu machen..bis heute keine Besserung..dann nehme ich jeden tag 2 Ibo 800,parazetamol 500 und novagentropfen weil ich die Schmerzen einfach nicht Erträge zudem nehme ich auch zopiclon 7,5 damit ich etwas geschlafen bekomme..nun ist meine Frage was kann ich mit meinem Ohr machen und wie sehr Schaden mir die Medikamente da es ja jetzt schon seit 2wochen geht
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: HNO
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Jahr.

Guten Tag,

Ihre Medikamente schlagen mächtig auf die Leber, denn alle vier werden über die Leber verstoffwechselt. Ich würde man ausprobieren wollen,was eigentlich wirklich hilft, also immer mal eins weglassen (zuerst das Novalgin) und sehen, ob es schlimmer wird. gesunden jungen Menschen reicht übrigens eine halbe Zop, ich würde auch das mal versuchen.

Wann ist denn die nächste Spülung geplant?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Geplant am Montag hab nachgeschaut aber die hat mir nicht viel Hoffnung gemacht

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Jahr.

Wenn tatsächlich ein Propf aus Ohrenschmalz vor den Trommelfellen sitzt, und Sie haben fleißig Tropfen genommen, sehe ich nicht ein, warum man nicht heute einen Versuch machen sollte. Vielleicht mal in einer anderen Praxis nachfragen?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Daas wollte ich auch tun

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Jahr.

Gute Idee. Nach so langem Einweichen sollte es wohl klappen. Falls Si ekeinen weiteren Termin bekommen, würde ich eher in die Ambulanz der nächsten HNO- Klinik fahren, also noch länger diese Mengen an Mitteln zu nehmen! Bitte diese Tage unbedingt auf Alkohol verzichten, das könnte der Leber wirklich zu viel werden.

Alles Gute!

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sie haben auch meine letzte Antwort gelesen, mein Hilfe aber noch nicht mit einer freundlichen Bewertung honoriert. Haben Sie noch eine Frage dazu? Dann fragen Sie gern?

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Jahr.

Guten Tag,

Gern war ich für Ihre Fragen da und habe Ihnen schnell geholfen. Darum bitte ich nun um ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können.Ohne diese erhalte ich keinen Cent Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe, was hoffentlich nicht in Ihrem Sinne ist. Sollten Sie noch weitere Informationen benötigen, zögern Sie bitte nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Schreiben Sie sie einfach und die Textbox und drücken Sie den "Antworten"- Button. Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer und Ihr freundliches Feedback,

Ihre Dr. Höllering