So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an docexpert1.
docexpert1
docexpert1, Dr. med.
Kategorie: HNO
Zufriedene Kunden: 901
Erfahrung:  Facharzt für Innere Medizin, 22 Jahre Erfahrung in eigener allgemeinmedizinisch/internistischer Praxis mit entsprechendem Schwerpunkt
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie HNO hier ein
docexpert1 ist jetzt online.

Hallo, ich hatte eine eitrige bakterielle Halsentzündung gehabt. Ich

Kundenfrage

Hallo,
ich hatte eine eitrige bakterielle Halsentzündung gehabt.
Ich bekam vom Arzt ein Antikbiotikum für 1 Woche.
Am Mittwoch habe ich die letzte Tablette genommen und war auch nochmal
zur Kontrolle beim Arzt. Dort bekam ich das Ok wieder alles machen zu können.
Gestern waren wir wandern und seit dem habe ich Schmerzen an der Schilddrüse.
Es fühlt sich beim Schlucken an wie Muskelkater und auch wenn ich den Hals bewege merke ich es. Es hat sich seit gestern nichts verschlimmert.
Meine Frage ist, kommt das vom Wandern, eventuell eine Zerrung in dem Bereich?
Ich bin noch im Urlaub und komme erst am Montag wieder nach Hause.
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: HNO
Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 1 Jahr.
Willkommen auf justanswer.Um Ihnen gezielter helfen zu können sagen Sie mir bitte noch welches Antibiotikum Sie eingenommen haben.Vielen Dank.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Das war das Cefurax 250 mg

Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 1 Jahr.

Danke für Ihre Rückmeldung! Das Antibiotikum war geeignet für eine bakterielle Halsentzündung, die ja dann auch abgeheilt ist. Die jetzige Symptomatik ist offenbar von einer Schilddrüsenentzündung (Thyreoiditis) verursacht. Ein Ultraschall der Schildrüse, am besten mit Farbdoppler, um die Durchblutung beurteilen zu können , ist angezeigt. Auch sollten im Blut die Entzündungswerte (CRP, Leuco) und auch TSH und FT3 FT4 bestimmt werden.

Mit dem Wandern oder einer Zerrung hat es nichts zu tun.

Die angesprochenen Untersuchungen reichen auch noch Anfang nächster Woche.

Bis dahin könnten Sie symptomatisch 2x75mg Diclofenac bei fehlenden Kontraindikationen nehmen.

Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 1 Jahr.
Konnte ich Ihnen mit meiner Antwort helfen?
Haben Sie noch weitere Fragen?
Ich antworte gerne!

Ähnliche Fragen in der Kategorie HNO