So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthodoc.
Orthodoc
Orthodoc, Dr. med.
Kategorie: HNO
Zufriedene Kunden: 2968
Erfahrung:  Orthopädie,Unfallchirurgie,Notfallmedizin, Allgemeinmedizin
47193624
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie HNO hier ein
Orthodoc ist jetzt online.

Hallo, ich hatte vor ca. 2 Wochen einen Sturz und bin dabei

Kundenfrage

Hallo, ich hatte vor ca. 2 Wochen einen Sturz und bin dabei auf das linke Ohr gefallen. Seitdem habe ich in diesem ein Taubheitsgefühl. Bin dann zum HNO -Arzt dieser untersucht dann, konnte aber keine Verletzung des Trommelfels feststellen. Er verschrieb mit Otalgan. Diese bewirken aber nichts. Jetzt wie gesagt 2 Wochen später habe ich immer noch dieses Taubheitsgefühl im linken Ohr und ich habe das gefühl das es schlimmer wird. Hat jemand ein Rat, wie ich mich jetzt verhalten soll. Kann ich mich mit sowas auch in einer Klinik vorstellen?

Beste Grüße

Tino Jahnke
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: HNO
Experte:  Orthodoc hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo

Schön, dass Sie zu uns in dieses Forum gekommen sind. Ich bin Orthopäde und möchte Ihnen gerne weiter helfen und Ihre Frage beantworten.

Sie können sich bei dem Sturz einen Bruch zugezogen haben, an der Schädelbasis oder der Halswirbelsäule, der dieses Taubheitsgefühl erklären könnte, aber doch eher unwahrscheinlich ist. Eher ein Hämatom oder Prellung im Bereich des Nerven, der das Innenohr sensibel versorgt.
In der Regel sollten diese Beschwerden aber von selbst weg gehen. Wenn diese jetzt aber seit 2 Wochen bestehen, kann man dies natürlich weiter abklären, auch in einer Klinik oder einer Notfallstation. Aber in Anbetracht der Feiertage würde ich aufgrund der zu erwartenden Wartezeiten eher bis danach abwarten.
Anstelle von Otalgan würde ich Ihnen eher ein abschwellendes Medikament wie z.B. Voltaren, Brufen oder Irren empfehlen.
Experte:  Orthodoc hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo

Sie haben die Antwort gelesen, aber noch nicht geantwortet oder eine Bewertung abgegeben. Kann ich Ihnen noch weitere Fragen beantworten oder bestehen Unklarheiten? Wenn nicht, bitte ich Sie, die Antwort positiv (Toller Service oder Informativ und hilfreich) zu bewerten, da dies dem Prinzip von JustAnswer entspricht und die Experten nur in diesem Fall auch honoriert werden.

Mit bestem Dank und freundlichen Grüssen