So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: HNO
Zufriedene Kunden: 19956
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie HNO hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo. Ich heiße Marcel und bin 26j alt. 197cm groß und

Kundenfrage

Hallo.

Ich heiße Marcel und bin 26j alt. 197cm groß und Ca 130Kg schwer.
von Beruf bin ich Berufskraftfahrer.

Seit einiger Zeit habe ich oft Durchfall. Dann war es wieder für einige Zeit in Ordnung, kam aber wieder.

In den letzten Wochen wurde es aber immer extremer.
Ich hätte erst tagelang eine Verstopfung und könnte nicht auf die Toilette. Dann ein paar Tage später, bekam ich starke bauchkrämpfe und müsste sofort aufs Klo mit anschließendem Dünnflüssigem Durchfall. Hinterher fühlte ich mich nicht immer ganz entleert und müsste etwas später wieder. Dann war wieder Ruhe. Doch man hatte trotzdem immer ein aufgeblähtes Gefühl im Magen Darm Bereich. Hinzu kamen Blähungen, dann das Gefühl auf die Toilette zu müssen ohne das etwas kommt außer Blähungen, obwohl sich Stuhl im Darm befindet. Dann wieder tagelang Verstopfung und alles beginnt wieder von vorne.

Hinzu kommt, dass ich täglich umso mehr urinieren muss.

Ausserdem falls dies eine Rolle spielt, hätte ich oft starkes brennendes einbrennen. Nachdem ich oft omeprazol nahm Wurd es weniger. Ist aber manchmal noch da.

Ich bin am verzweifeln.

Meine Ernährung habe ich auch schon auf viel Obst und Gemüse sowie vollkorn umgestellt. Aber es hat nichts geändert.

Können sie eine Vermutung aufstellen?

Mfg
Marcel Haye
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: HNO
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

mögliche Ursache dieser Beschwerden kann eine entzündliche Darmerkrankung in Folge einer Infektion, oder auch einer Nahrungsmittelunverträglichkeit sein, auch eine chronisch-entzündliche Form (z.B. Colitis ulcerosa) kommt dabei in Frage. Bitte lassen Sie unbedingt eine Abklärung durch einen Gastroenterologen in Form von Blut- und Stuhluntersuchung, Ultraschall und eventuell auch Kontrastmitteluntersuchung und Darmspiegelung vornehmen. So kann man eine genaue Diagnose stellen und Sie dann gezielt behandeln.
Ich wünsche Ihnen eine schnelle Besserung.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Patient,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht bewertet haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch eine positive Bewertung zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.

MfG,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie HNO