So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Werner Hübner.
Werner Hübner
Werner Hübner, Dipl.Inf.
Kategorie: Heizung und Lüftung
Zufriedene Kunden: 0
Erfahrung:  Spezialist für Wärmepumpentechnik, Geprüfter Energieberater, Diplominformatiker, Kaufmann in der Energie- und Wasserwirtschaft
74754535
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Heizung und Lüftung hier ein
Werner Hübner ist jetzt online.

In einem 4 Familienhaus (4 Wohnungen à 63 qm Wohnfläche, Bj

Kundenfrage

In einem 4 Familienhaus (4 Wohnungen à 63 qm Wohnfläche, Bj 1963)) haben wir eine Buderus-Gasheizung (Wandgerät) Gas-Brennwertkessel GB112W/WT, Baujahr 1996, ohne Warmwasser. Die Wartung macht eine Fachfirma. Seit Jahren haben wir trotz vorsichtigen Heizverhaltens der Mieter einen hohen Gasverbrauch von über 6000 cbm (ca. 60000 Kwh) für die 4 Wohnungen zusammen.

In mir bekannten vergleichbaren Fällen liegen die Heizkosten viel niedriger.

Meine Fragen:

1. Was würde eine neue Gasheizung von Buderus kosten, wenn man vom Nachfolgegerät ausgeht, also nur Heizung, kein Wamwasser (Gerätekosten, Installationskosten)

1. Besteht eine Möglichkeit, den BUDERUs-Kundendienst mit einer Schwachstellen-Überprüfung der vorhandenen Heizung zu beauftragen bzw. müsste so etwas nicht schon bei der Jahreswartung gemacht werden.

Meine E-Mail:
[email protected]
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Heizung und Lüftung
Experte:  Werner Hübner hat geantwortet vor 4 Jahren.

Werner Hübner :

Bevor Sie ein gutes Gerät verschrotten, sollten Sie prüfen, ob das Gerät überhaupt im Brennwert-Modus fährt. Bei vielen Geräten wird nämlich durch zu hohe Vorlauftemperaturen nicht das mögliche Einsparpotenzial genutzt. Tipp: Die Vorlauftemperatur so tief absenken, dass es im Haus gerade noch warm wird. Möglichst auch mal prüfen, ob überhaupt Kondensat anfällt (ob man überhaupt etwas sehen kann, hängt von der Art der erfolgten Montage ab). Auf eine zu hohe Vorlauftemperatur weisen üblicherweise auch nur halb warme Heizkörper oder teilweise geschlossene Fußboden-Heizkreise hin. Bei Brennwert und Wärmepumpen gilt der Grundsatz: Möglichst alle vorhandenen Heizflächen nutzen, aber mit möglichst geringer Temperatur! Im Zweifelsfall mal die Vorlauftemperaturen messen (IR-Thermometer) und mir mitteilen.

Werner Hübner :

Gruß

Werner Hübner :

Werner Hübner

JACUSTOMER-q8q0lnt3- :

Bitte geben Sie mir noch eine Einschätzung, wie teuer eine neue Heizung unter den genannten Bedingungen kosten würde.

JACUSTOMER-q8q0lnt3- :

MfG

JACUSTOMER-q8q0lnt3- :

Volker Lietmeyer

JACUSTOMER-q8q0lnt3- :

Bitte geben Sie mir noch eine Einschätzung auf meine Frage 1, also wie teuer etwa eine neue Heizung unter den genannten Bedingungen käme

JACUSTOMER-q8q0lnt3- :

Danke

JACUSTOMER-q8q0lnt3- :

Lietmeyer