So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an dr-aumer.
dr-aumer
dr-aumer, Doktor
Kategorie: Heizung und Lüftung
Zufriedene Kunden: 22
Erfahrung:  Berufs-Sachverständiger und Planer
70453713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Heizung und Lüftung hier ein
dr-aumer ist jetzt online.

Hallo Kollegen, ich suche einen Experten für Wolf-Heizungssysteme.

Kundenfrage

Hallo Kollegen,

ich suche einen Experten für Wolf-Heizungssysteme. Schonmal vorweg, ich habe schon
3 lokale "Experten" hier gahebt und keiner konnte meine Probleme mit unserer Anlage lösen.

Wir haben vor 2 Jahren gebaut, und noch nie ist unsere Anlage richtig gelaufen. Hier erst einmal unsere Anlage:
- Wolf Kombitherme CBG-K-20 (Erdgasbrennwertteherme)
- Solaranlage mit Solarmodul SM1 von Wolf
- Solarmodul hängt per eBus an der Therme
- Pumpe für die Solaranlage hängt am SM1

Hier meine bisher ungelösten Probleme:
1. Manchmal stellt die Anlage die Zeiltemperatur für das Heißwasser einfach auf eine
deutlich höhere Temperatur (Standard 48°C, und plötzlich steht es auf 60°C). Das
merkwürdige: Im Menü in den Grundeisntellungen steht korrekt noch 48°C! Trotzdem
heizt es auf 60. Die Legionellenfunktion heizt auf 55°C daher kann es die nicht sein.
Ich muss dann immer die Anlage ausstecken und neu einstecken, dann geht es wieder...

2. Das ist für mich eigentlich das größere Problem. Die Pumpe für die Solaranlage
läuft IMMER!Obwohl die Konfiguration korrekt ist was Einschaltpegel und
Ausschaltpegel angeht. Früher war es so dass ein aus und einstecken dazu geführt
hat dass die Pumpe erst einmal aus war. Sobald Sie sich dann aber eingeschaltet
hat lief sie rund um die Uhr, auch wenn die Kollektortemparatur sogar NIEDRIGER ist
als die Speichertemparatur... Wie gesagt habe ich die Eisntellungen unzählige male
geprüft. Auch an den Temparaturfühlen kann es nicht liegen, da ich ja nach den
von diesen angezeigten Werten gehe, und die Pumpenach denen ausgeschalte sein müsste.

Ich bin nicht ungeschickt und kann daher jeden Vorschlag ohne Probleme ausprobieren.
Auch Rückfragen beantworte ich gern.

Danke XXXXX XXXXX
Marcel
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Heizung und Lüftung
Experte:  dr-aumer hat geantwortet vor 4 Jahren.

Ich gehe davon aus, dass die Anlage in Deutschland betrieben wird.

 

zu 1.

Die Legionellefunktion muss auf mindestens 60 °C heizen, sonst ist es keine Legionellenfunktion, sondern irgendetwas -merkwürdiges- anderes.

 

Bedeutet hier "immer", dass nachdem einmal die Warmwassertemperatur auf 60 °C erhöht wurde, diese auf 60 °C bleibt, also der Sollwert erhöht wurde

oder geschieht dies nur einmalig?

 

zu 2.

Meinen Sie mit "Einschaltpegel" und "Ausschaltpegel" die Schalttemperaturen?

Ich gehe davon aus, dass Sie eine Differenztemperaturregelung für die thermische Solaranlage haben.

Nehmen Sie den Temperaturfühler aus dem Brauchwasserspeicher und stecken ihn in kaltes Wasser. Achten Sie auf eine leises Klicken des Schaltrelais für die Umwälzpumpe. Falls das Klicken nicht zu hören ist, überprüfen Sie den Schaltkontakt dieses Relais; evt. ist der Schaltkontakt verklebt mit der Folge, dass die angeschlossene Pumpe ständig läuft.

 

 

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Zu 1.:
Ich hatte die Temperatur für die Legionellenfunktion in den
Facheinstellugnen absichtlich einmal auf 55°C herabgesetzt, um zu
prüfen ob es von der Funktion kommt dass die Zieltemperatur auf 60°C
gesetzt wird. Aber es sprang trotzdem auf 60°C. So habe ich die
Legionellenfunktion als Ursache ausgeschlossen.

Zu 2.:
Ich habe den Test mit dem Glas kalten Wassers gemacht. Es dauerte eine
Weile dann hat es geklickt und auf dem SM01 ist die orangene LED welche
die Kollektorfläche symbolisiert angesprungen. Die Pumpe läuft aber
nach wie vor durch...

PS: Ja die Anlage wird in D. betrieben und ist nun 2 Jahre alt.

Gruß,
Marcel
Experte:  dr-aumer hat geantwortet vor 4 Jahren.

Bitte prüfen Sie die Kollektor-Temperaturfühler verlässlich.

 

Es hat nach Ihrer Angabe geklickt, hat sich auch elektisch am Pumpenausgang

etwas verändert,?

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ich werde einmal ein Messgerät organisieren und das prüfen.
Ich melde mich dann wieder!
Experte:  dr-aumer hat geantwortet vor 4 Jahren.
Viel Erfolg!
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Tut mir leid dass ich mich noch nicht gemeldet habe. Bisher konnte ich leider kein Messgerät besorgen. Aber ich habe den Fall hier nicht vergessen.
Sobald ich es geprüft habe melde ich mich umgehend wieder hier.
Es kann gut sein dass das erst nächste Woche wird...
Experte:  dr-aumer hat geantwortet vor 4 Jahren.
Gut.