So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an SchiesslClaudia.
SchiesslClaudia
SchiesslClaudia,
Kategorie: Heimwerker
Zufriedene Kunden: 16958
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Heimwerker hier ein
SchiesslClaudia ist jetzt online.

Unser Wohnbereich in dem ich seit über 50 Jahren lebe hat drei

Kundenfrage

Unser Wohnbereich in dem ich seit über 50 Jahren lebe hat drei Außenwände. Zwischen den alten Doppelfenstern bildet sich bei kalten Wetter Kondenswasser. Die Fenster werden täglich im Sinne der Stoßentlüftung zwei bis dreimal täglich geöffnet. Mit einem Innen- und Außenhygrometer werden die Werte täglich ermittelt. Die Innenwerte liegen bei 50. Zusätzlich wird die Raumluft mit einem Entfeuchter reduziert. Trotzdem kommt es an kalten Tagen zur Bildung von viel Kondenswasser zwischen den Fensterscheiben. Die Hausverwaltung hat an den Außenfenstern im Rahmen unten und oben Bohrungen im Fensterrahmen anbringen lassen. Trotzdem kommt es auch weiterhin zur Kondenswasserbildung. Solche alten Fensterkonstruktionen gehören eigentlich verboten da sie nicht den Energiesparvorschriften entsprechen. Trotzdem weigert sich die Hausverwaltung, dass die Fenster ausgetauscht werden.

Was raten Sie mir?

Mit freundlichen Grüßen

Kunde
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Heimwerker
Experte:  SchiesslClaudia hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Sie sollten sich an den Verwaltungsbeirat wenden und ihn ersuchen, das Thema neue Fenster auf die Tagesordnung der nächsten Eigentümerversammlung zu setzen.


Fenster sind Gemeinschaftseigentum , so dass über den Austausch als bauliche Veränderung nur durch einen Beschluss der Wohnungseigentümer bestimmt werden kann.



Ich hoffe, dass ich Ihnen helfen konnte

gerne können Sie weitere Fragen an mich stellen


Mit freundlichen Grüßen


Claudia Schiessl
Rechtsanwältin



wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich um Akzeptierung

danke sehr
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sie haben die Frage nicht beantwortet. Es handelt sich um eine Mietwohnung. Ich habe eine technische Antwort erwartet. Anwaltlich bin ich vertreten.

Mit freundlichen Grüßen
Kunde
Experte:  SchiesslClaudia hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


soll ich Sie in eine andere Kategorie verschieben?

Sie sind hier in Recht und Justiz
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo Frau Anwältin,

ja, bitte tun Sie das. Ich habe nicht an Ihrer Kompetenz gezweifelt. Als Mieter habe ich gegenüber der Hausverwaltung einer großen Wohnungsgesellschaft leider keine Möglichkeiten, um die Frage juristisch voranzutreiben.

Mit freundlichen Grüßen

Kunde
Experte:  SchiesslClaudia hat geantwortet vor 5 Jahren.
Gerne