So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Monika Rinn.
Monika Rinn
Monika Rinn, Heilpraktiker
Kategorie: Heilkunde
Zufriedene Kunden: 3
Erfahrung:  Dozentin an Heilpraktiker-Schulen,
62693488
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Heilkunde hier ein
Monika Rinn ist jetzt online.

Hallo, habe rheumatische Artritis und starke Schmerzen in

Kundenfrage

Hallo,
habe rheumatische Artritis und starke Schmerzen in den Füßen - Fußsohlen Zehen und auch dicke Ballen usw. ebenso Schmerzen in den Knien. Was kann ich tun? Bin nicht zu dick wiege 48 kg bei 1,62 und bin 56 Jahre alt. Bin zwar in der Sprechstunde beim Rheumatolge gewesen aber der muß noch was für mich erfinden da ich auch eine chron. Darmentzündung habe.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Heilkunde
Experte:  Homoeopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,
gerne gehe ich auf ihre Fragestellung ein.
Bei dem von Ihnen geschilderten Beschwerdebild und zugrundeliegendem Krankheitsbild gibt es einige mögliche naturheilkundliche Herangehensweisen:
Grundsätzlich hilfreich ist bei entzündlichen Prozessen eine Ernährungsumstellung durchzuführen. Hier bietet es sich an für eine basische Ernährung zu sorgen. In der Regel liegt bei entzündungsprozessen eine eher saure Stoffwechsellage vor. Diese unterhält die entzündlichen Prozesse und wirkt zusätzlich eher verstärkend auf Schmerzzustände. Gerne gebe ich Ihnen hierzu weitere Informationen.

Bewährt hat sich auf Phytotherapeutischer Basis - Extrakte der Teufelskralle. Diese wirkt entzündungshemmend und schmerzlindern. Die örtliche Apotheke wird Ihnen Präperate nennen können.

Zusätzlich kann über Enzympräperate die Enzündungsraektionen gemildert werden.
Auch hier wird Ihnen der Apotheker Präperate nennen können.

Zur weiteren Behandlung kann ich Ihnen Umstimmungstherapien, wie Eigenbluttherapie, Neuraltherapie oder auch Homöopathie empfehlen. Hier sollte die Behandlung nur durch einen erfahrenen Heilpraktiker oder Arzt erfolgen!

Sollte sich aus den Ihnen gegebenen Informationen weitere Fragen ergeben, bitte ich um Rückmeldung!

Zur Beachtung

Bitte vergessen Sie nicht eine hilfreiche Antwort positiv zu bewerten.

Diese Beratung ersetzt nicht die Diagnostik, Beratung oder Therapie des Heilpraktikers und/oder Arztes vor Ort.

Experte:  Monika Rinn hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo liebe Fragestellerin,

ich empfehle Ihnen Glukosamine und Enzyme.
Nehmen Sie Medikamente für Ihre Darmentzündung?.

Eventuell auch eine vorsichtige Fußreflexzonentherapie.

Gute Besserung

Monika Rinn
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo Frau Rinn,


 


Glukosamine sind doch gut bei Artrose soweit ich weiß. Für meine Darmentzündung bekomme ich leider keine Medikamente. Das wollte meine Rheumatologin gleich mit Pleon RA behandeln. Dies ist mir aber absolut nicht bekommen. Jetzt nehme ich pflanzliche Kapsel mit Ingwer, Weihrauch und Yamswurzel sowie Vitamin E und Omega 3. Im Moment geht es mit den Schmerzen aber wenn wieder ein Schub kommt dann geht es mir sehr schlecht. Meine Rheumatologin will mir ab 8. Oktober (da hab ich endliche einen Termin) auf MTX Spritzen 10 mg umstellen. Tja nun schaun wir mal. FG V. Krüger

Experte:  Monika Rinn hat geantwortet vor 4 Jahren.
Liebe Frau Krüger

das ist richtig. Arthrose ist der Oberbegriff. Dazu gehört auch die rheumat.Arthrits.Versuchen würde ich es auf alle Fälle- Aber vergleichen Sie die Produkte.
Um welche Darmentzündung handelt es sich bei Ihnen?
Haben Sie schon mal den Besuch bei einem Orthomolekularmediziner überlegt?
Dieser arbeitet mit hochdosierten Vitaminen.

Ich wünsche Ihnen gute Besserung
Monika Rinn
[email protected]

Ähnliche Fragen in der Kategorie Heilkunde