So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Monika Rinn.
Monika Rinn
Monika Rinn, Heilpraktiker
Kategorie: Heilkunde
Zufriedene Kunden: 3
Erfahrung:  Dozentin an Heilpraktiker-Schulen,
62693488
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Heilkunde hier ein
Monika Rinn ist jetzt online.

ich bin seit ca. einem Jahr an einer Angsterkrankung und Erschöpfungsdepression

Kundenfrage

ich bin seit ca. einem Jahr an einer Angsterkrankung und Erschöpfungsdepression erkrankt.
Antidepressiva verweigere ich aber immer noch. Nach mehrmaligen Versuchen wieder zu arbeiten mußte ich Dieses immer wieder abbrechen. Ich nehme seit 4 Monaten Neurapas balance. Ich yoge fast jeden Tag, ernähre mich gesund, gehe viel spazieren und bin seit Januar dabei Achtsamkeitstraining zu machen. Ach ja, Reiki lasse ich mir wöchentlich seit Dezember geben. Ein vollstationärer Klinikaufenthalt wurde seitens meiner Krankenkasse abgelehnt (DKV). In einer Tagesklinik war ich 8 Wochen Anfang letzten Jahres.
Was kann ich noch tun? Ich bin sehr verzweifelt, hilflos und wütend.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Heilkunde
Experte:  Homoeopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,
gerne bin ich bereit zu Ihrer Frage und geschilderten Symptomatik Stellung zu nehmen:
Wie sie schildern führen sie ja schon reichliche Maßnahmen zur Wiederherstellung ihres Gssundheitszustandes durch. Jedoch wie ich heraushöre mit mäßigem Erfolg!
Inwieweit haben Sie sich schulmedizinisch untersuchen lassen? Ist schon ein umfassendes Blutbild gemacht worden. Insbesondere die Schilddrüsenwerte.
Haben Sie Möglichkeiten ausgelotet eine psychologische Beratung/Therapie in anspruch nehmen zu können?
In der Regel ist bei der von Ihnen geschilderten Diagnose und den damit verbundenen Symptomen eine vor Ort Betreuung eines Heilpraktikers hilfreich. Dieser kann koordinierend Maßnahmen ergreifen.
Hilfreich kann eine klassisch homöopathische Begleitung sein, verbunden mit einer psychologischen Beratung/Therapie. Unter www.vkhd.de finden Sie bundesweit klassisch Homöopathisch arbeitende Heilpraktiker.
Sollten sich aus dem geschriebenen Nachfragen ergeben, bin ich gerne bereit zu antworten!

Zur Beachtung

Bitte vergessen Sie nicht eine hilfreiche Antwort mit "Akzeptieren" zu honorieren.

Diese Beratung ersetzt nicht die Diagnostik, Beratung oder Therapie des Heilpraktikers und/oder Arztes vor Ort.

Experte:  Monika Rinn hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

es ist toll, dass Sie schon einiges selbst unternommen haben. Ich würde Ihnen empfehlen hochdosiertes Vitamin B-Komplex und Vitamin D zu nehmen. Außerdem kann eine Behandlung mit Bachblüten unterstützend wirken.
Überdenken Sie vielleicht auch, ob Sie sich nicht mit all den Anwendungen zu sehr unter Druck setzen und dass Sie wütend sind , ist ein gutes Zeichen. Schauen Sie worauf genau und lesen Sie Bücher z.B. von Nick Vujicic.

Ich wünsche Ihnen gute Besserung und eine gute Zeit

M.Rinn

Ähnliche Fragen in der Kategorie Heilkunde