So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. K. Hamann.
Dr. K. Hamann
Dr. K. Hamann, Doktor
Kategorie: Heilkunde
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Heilkunde hier ein
Dr. K. Hamann ist jetzt online.

Hallo!Ich leide seit langem u.a. unter Hormonschwankungen

Kundenfrage

Hallo! Ich bin 45 Jahre alt, leide seit langem (13 Jahren) u.a. unter Hormonschwankungen (z. B. enorme Gewichtszunahme, Magen- Darmprobleme, unregelmäßiger, starker Zyklus, Zysten aktuell rechts (linker Eileiter und Eierstock- und Zyste 10x12cm wurden letztes Jahr entfernt), Schlafstörungen, Ödeme, Gelenk- Muskelbeschwerden, diverse Entzündungen (Gelenke, Sehnerven, Nasennebenhöhlen- wurde 2x operiert=> Pansinusitis-OP, Schleimhäute fast komplett entfernt...), Allergien, Stimmungsschwankungen, Erschöpfungszustände usw...! Die immer häufiger bei mir auftretende Migräne mit Aura ist (meiner Meinung nach) auch eine Folge des Hormonungleichgewichts! Als einziges Mittel dagegen hilft mir derzeit leider nur noch Zolmitriptan. Da es mir nach der Einnahme immer zunächst (...die erste Stunde) ziemlich schlecht geht und erst danach eine Besserung der Migräne eintritt, möchte ich dieses Mittel nicht auf Dauer nehmen müssen! Die Hormone wieder ins Gleichgewicht zu bekommen bzw. mir sonst in irgendeiner Weise meine Schmerzen und o.g. immer wiederkehrende Beschwerden zu nehmen, ist bisher leider keinem Arzt gelungen (was mich sehr unglücklich macht...). Ich habe bereits sehr viele "chemische"Medikamente erhalten und auch sämtliche pflanzliche Mittel ausprobiert, leider nur mit mäßigem Erfolg und teilweise enormen Nebenwirkungen bei den "chemischen Mitteln" (u.a. Nervenschock und Unverträglichkeit/lebensbedrohliche Allergien auf viele Antibiotika/Medikamente allgemein). Da ich mich deshalb und aufgrund meiner allgemein sehr schlechten gesundheitlichen Verfassung in Zukunft mehr auf homöopatische Mittel fixieren möchte, bin ich auf der Suche nach einem/mehrere Mittel die mir auf "sanfte, natürliche" Weise helfen. Deshalb meine Frage: Gibt es Homöopathische Mittel die Sie mir für die o.g. Beschwerden/Probleme vorschlagen/empfehlen können? Im voraus herzlichen Dank für Ihre Antwort. MfG.

Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Heilkunde
Experte:  Dr. K. Hamann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,

Ich möchte versuchen, ihnen eine zufriedenstellende Antwort zu geben, leider kann ich sie nicht untersuchen und ein genau auf sie passendes Präparat empfehlen, daher sind meine Antwort und Tipps eher allgemein. Durch Nachfragen oder weitere Hinweise und Informationen können sie meine Antwort konkretisieren.

Als erstes würde ich ihnen Chinarinde (China officinalis) empfehlen. In der Dosis D12 bis zu dreimal täglich drei bis fünf Globuli, damit sollte ihr Zyklus, aber vor allem ihre Schlafstörungen und Stimmungsschwankungen besser werden.

Calcium phosphoricum D30 fünf Tage lang zweimal täglich zwei Globuli, verbessert Ihre Konzentration und ihre Bauchschmerzen.

Ein weiteres sehr gutes Präparat vor allem bevor die Wechseljahre beginnen, um den Hormonhaushalt zu stabilisieren ist Cimicifuga racemosa. Dieses ist nicht in jeder Apotheke erhältlich, sie sollten es sich also bestellen oder herstellen lassen. In der Dosis D12 eine Tablette oder drei Globuli täglich für mindestens zwei Wochen.

Es wäre zusätzlich sinnvoll, dass sie ihr Konstitutionsmittel finden, damit ihr Stoffwechsel unterstützt und gestärkt wird. Dafür ist am besten eine Beratung bei einem Homöopathen vor Ort zu empfehlen. Jedoch sollte mit den oben genannten Präparaten bereits eine Besserung zu erreichen sein.

Alles Gute und wie gesagt, wenn sie noch Fragen haben, antworte ich ihnen gern.

Mit freundlichen Grüssen

Dr. K. Hamann

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Guten Tag Frau Dr. Hamann,

vielen Dank für die schnelle Antwort.

(Ich dachte mir schon, dass eine ausführliche Hilfe ohne Untersuchung nicht möglich ist, dennoch vielen Dank für Ihren Rat). Ich habe vergessen bei meiner Frage hinzuzufügen, dass ich letztes Jahr auch einen Darmverschluss hatte der gleichzeitig mit der Zystenentfernung operiert wurde. Die Ärzte sagten mir, dass meine Beschwerden u.a. eine Folge der OP sein könnten. (U.a bestehen Verwachsungen im Bauch und an den Narben...). Außerdem habe ich eine Schrumpfniere die noch 20% arbeitet...! Ich weiß, an mir sind überall "Baustellen" - also rundum "ein hoffnungsloser Fall"...!? O.g. Mittel sind mir bekannt, bis auf die Chinarinde. Diese werde ich mal ausprobieren. Cimicifuga racemosa habe ich bereits mehrmals sowohl in chemischer Zusammensetzung als auch Homöopathisch probiert. Leider wird dadurch die Gewichtszunahme noch schlimmer, Brüste schwellen an, die Ödeme nehmen zu und schadet mir somit mehr als es mir hilft. Konstitutionsmittel für meinen Stoffwechsel? Gibt es da ein Beispiel bzw. wie wird das getestet und wie aufwendig/teuer wird das?

Vorab vielen Dank für erneute Antwort.

MfG.

Experte:  Dr. K. Hamann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Am besten ist natürlich eine ausführliche und gründliche Untersuchung bei einem Homöopathen. Die Preise für diese erste Untersuchung sind sehr verschieden jedoch meist zwischen 60-120 Euro.

Sie können sich aber auch Auf der folgenden Seite die gängigsten Konstitutionsmittel finden. Schauen sie sich die beschriebenen Typen an, und bei welchem sie sich am besten wiederfinden, sollten sie für etwa 2-4 Wochen versuchen, ob es ihnen zu einer Besserung verhilft.

Sie können mich aber gern auch vorher noch einmal kontaktieren. Wenn sie meine obige Antwort durch akzeptieren honorieren, sind die Ausgaben vergleichsweise niedrig.

Alles Gute

Mit freundlichen Grüssen

Dr. K. Hamann
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo und nochmal Danke! :-)

Aber bitte wo finde ich auf der "folgenden Seite" die gängisten Konstitutionsmittel?

MfG.
Experte:  Dr. K. Hamann hat geantwortet vor 6 Jahren.
:-) sorry, wie blöd von mir :-)

http://www.homoeopathie-homoeopathisch.de/konstitutionsmittel/konstitutionsmittel.html

So jetzt geht's los :-)
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

...also bitte, man kann ja mal was vergessen (also keinesfalls "blöd"! ;-)

Vielen Dank XXXXX XXXXX jetzt von mir eine "blöde" Frage:

Gibt es im Internet irgendwo einen "Selbsttest" bzw. Einschätzungs-Fragebogen... wo man seinen Konstitutionstyp "online" finden und evtl. die geeigneten Medikamente vorgeschlagen bekommt? (Oder finde ich das auf der vorgeschlagenen Seite)?
Ich meine so ein "Frage-Antwort-Wünsch dir was-Programm"??? ;-)
Ich weiß, da wären sämtliche Homöopathen "arbeitslos", aber falls es tatsächlich eins gibt, geben Sie mir einen Tipp? (...ich "verrate es bestimmt nicht weiter...)"!!! ;-)))

LG.
Experte:  Dr. K. Hamann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hi, leider meines Wissens nach nicht, aber es wäre eine gute Idee für eine Seite, da werde ich gleich mal in mich gehen und überlegen, wie man so etwas umsetzen könnte.

Alles Gute und einen schönen Sonntag noch.

Mit freundlichen Grüssen

Dr. K. Hamann
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

...also wenn Sie es umgesetzt haben, lassen Sie es mich bitte wissen ok? ;-))

Vielen Dank für Alles.

Ich wünsche Ihnen auch Alles Gute, einen schönen Sonntag und eine gute Zeit!

MfG.

Experte:  Dr. K. Hamann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Danke XXXXX XXXXX mache ich, leider kann ich sie nicht kontaktieren, es sei denn sie googlen nach meinem Namen und schicken mir eine Email, über JustAnswer dürfen wir keine Emailadressen austauschen.

Ihre Dr. Kathrin Hamann aus München
Dr. K. Hamann und weitere Experten für Heilkunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

...ok, alles klar!

Ich melde mich! :-))

Bis dann... und noch mal Vielen Dank!!!

MfG.
Experte:  Dr. K. Hamann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Alles Gute