So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 25075
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hautkrankheiten hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Ich habe seit 3 Jahren ein hartnäckiges Lippenekzem, dass

Kundenfrage

ich habe seit 3 Jahren ein hartnäckiges Lippenekzem, dass nur kurzzeitig eine zeitlang besser wird. Lippen sind immer trocken, ohne tägliche Vaseline oder Neriderm und ohne Advantan geht es gar nicht mehr zur Zeit. Wenn ich aufhöre bekomme ich sofort wieder an den Lippenrändern das Ekzem (brennt und/oder juckt). Jetzt habe ich auch noch innen bei den Lippen Risse, die auch brennen - kann ich da eigentlich auch cortison draufschmieren oder mit was kann ich das behandeln? Vielen Dank für Ihre Antwort

Gepostet: vor 22 Tagen.
Kategorie: Hautkrankheiten
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 22 Tagen.

Guten Tag,

Das Kortison in Advantan ist zu einem guten Teil Mitschuld an der Chronizität Ihres Ekzems! Es ist viel zu stark für die Lippe und schädigt, wenn man es länger als 10 Tage anwendet, die Haut nachhaltig, insbesondere das Lippenrot. Auch Vaseline ist keine gute Idee, weil sie die Lippen zu dicht abdeckt und die Produktion der eigenen Talgdrüsen hemmt bzw. diese verstopft.

Solche Ekzeme sind oft durch Eisen- oder Vitamin B- Mangel bedingt, und den würde ich beim Hausarzt abchecken und evtl. behandeln lassen. Die Lippen behandeln Sie bitte nur mit duftstofffreien Pflegestiften wie Bepanthol. Dann kann sich die Hautflora wieder erholen. Auf Advantan würde ich ganz und gar verzichten, Ihre Haut braucht jetzt schon Zeit, sich davon wieder zu erholen.

Bitte prüfen Sie auch, ob evtl. eine Unverträglichkeit von Makeup oder Pflege mit Schuld sein könnte (Duftstoffe!).

Findet man keine Ursache, sollte der Hautarzt noch einmal nachsehen und auch auf Pilze untersuchen.

Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 19 Tagen.

Guten Abend

Gern war ich für Ihre Frage da, und ich hoffe, meine Antwort war für Sie hilfreich. Dann bitte ich nun um ein Feedback in Form einer positiven Bewertung. Ohne diese erhalte ich keinen Cent Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe, was hoffentlich nicht in Ihrem Sinne ist. Sollten Sie noch weitere Informationen benötigen, zögern Sie bitte nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Schreiben Sie sie einfach und die Textbox und drücken Sie den "Antworten"- Button. Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer,

Ihre Dr. Gehring