So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an docexpert1.
docexpert1
docexpert1, Dr.med.
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 1077
Erfahrung:  Facharzt für Innere Medizin,22 Jahre Erfahrung in eigener allgemeinmedizinisch/internistischer Praxis mit entsprechendem Schwerpunkt
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hautkrankheiten hier ein
docexpert1 ist jetzt online.

Ich habe Hautschwierigkeiten, ursprünglich

Beantwortete Frage:

ich habe Hautschwierigkeiten, ursprünglich Haarwurzelentzündung, heilt aber nicht zu, seit Jahren. Im Schnitt ca 10 offene Stellen, Durchmesser 3 bis 8 mm,. Haben Sie eine Empfehlung?
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Hautkrankheiten
Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 1 Monat.

Guten Abend und willkommen auf JA.

Könnten Sie mir bitte hier ein Foto der Hautveränderung ("Datei anhängen") hochladen und mir noch einige ergänzende Informationen geben?

Lokalisation der Hautveränderungen? Diabetes mellitus? andere Erkrankungen? Bisherige Therapien?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Guten Abend,
anbei 2 Fotos, ich kann gern mehr schicken, die Stellen sind etwas unterschiedlich.
Stellen (mit gewissem Muster, evtl entlang Meridianen oder so, fast immer in einer Linie , einem Bogen oder einem Kreis)
Unterschenkel, früher Oberschenkel, Gesicht, Unterarm, normalerweise nciht da wo es Socken oder Unterwäsche gibt, sondern mit Kontakt zu Hose, oder Hemd, aber auch im Gesicht, somit ohne Stoffkontakt.
andere Erkrankungen: nicht bekannt
Therapien: etherische Öle, (haben anfangs recht gut geholfen, z T innerhalb von 15 Minuten; z B Thymol)
im Moment Caladryl von Parke Davis, (wirkt gerade ganz gut)
manchmal Triple antibiotic , früher (von Hauzärztin verschrieben): Chloramphydrin in Isopropylalkohol
und
Vit D
Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 1 Monat.

Danke für Ihre Rückmeldung,

Leider hat das hHochladen der Fotos nicht geklappt. Bitte verwenden Sie den Button " Datei anhängen". Vielen Dank

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
anbei nochmale 2 Dateienb, zumindest theoretisch, über "Datei hinzufügen" unten rechts
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Wiederholung von Datei Haut OKt 2017
Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 1 Monat.

Vielen Dank, ***** ***** die Fotos erhalten und konnte sie beurteilen.

Es könnte sich um ein dysregulativ-mikrobielles Ekzem handeln.

Lokale Irritation ist zu vermeiden. Lokale Kortisontherapie(ev mit Antibiotikazusatz) ist bei diesem zur Chronifizierung neigenden Krankheitsbild hilfreich.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
danke für die Klassifizierung. Unterscheidet sich dies stärker von dem was ich unter "Neurodermitis" finde im Internet?
mein Bruder hatte Neurodermitis, sehr intensiv, meine Oma hatte im Alter ständig offene Hautstellen, die ähnlich aussahen wie meine offene Hautstellen - ich will dies mit der modernen Medizin passender angehen.
Unterscheidet sich dies stärker von dem was ich unter "Neurodermitis" finde im Internet?
- also akute Stellen mit passender Kortisoncreme behandeln, und- helfen oder stören Salzbäder (Salz vom toten Meer)
- Rückfettung scheint wichtig zu sein ?mit freundlichen Grüßen (ich vergebe uach bald ein paar gute Punkte)
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Rückfettung mit Kokosnussöl, z B alnatura Kosnussnussöl nativ?
Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 1 Monat.

Es wird ein Zusammenhang mit der Neurodermitis vermutet, bewiesen ist dieser aber nicht.

Die Therapie basiert vor allem Kortison lokal, z.B. Dermatop Creme und nach Abklingen der akute Erscheinungen fettende Hautpflege z.B. mit Eubos Urea 5%. Salzbäder und Kokusnussöl sind eher ungünstig

Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 1 Monat.

Haben Sie noch Fragen?

Ich antworte gerne!

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
dann wage ich noch eine Frage; mit ist Kortison suspekt, ich hatte angefragt in der Hoffnung, eine eher natürliche Art der Bekämpfung oder Verhinderung zu erfahren. Kenn Sie auf direkte Anfrage nicht doch eine die in Frage kommt; und: mit oder ohne direkter Behandlung der Wunden bleibt die Verlegenheit: wie dusche ich mich, wie bade ich? ganz ohne geht ja nicht; ich habe das Duschen stark reduziert, da ich nicht weiss welches Mittel denn paßt - aber vielleicht ist das ja gerade MItursache der Schwierigkeiten -- was meinen Sie? Ich suche nach passender Hautpflege bei Neigung zu Ekzem - die Stellen die nicht befallen sind sind immerhin größer als die befallenen.
Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 1 Monat.

danke für Ihre Rückmeldung.

Bei Neurodermitis wird häufig mit Erfolg mit Cremes, die Nachtkerzenöl enthalten behandelt. Dies könnten Sie versuchen. Ansonsten spricht aus meiner Sicht nichts dagegen, bei jahrelangem erfolglosem Herumprobieren zu einer wirksamen Therapie, eben der Kortisoncreme zu greifen. Diese müssen Sie ja schliesslich nur in der akuten Phase anwenden und fahren dann mit Hautpflegemitteln (Duschöl, Eubos etc.) fort.

Unter der Dusche verwenden Sie bitte nur rückfettende Reinigungsmittel.

Ich würde mich nunmehr über eine positive Bewertung meines Service freuen.

Vielen Dank

docexpert1 und weitere Experten für Hautkrankheiten sind bereit, Ihnen zu helfen.