So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an docexpert1.
docexpert1
docexpert1, Dr.med.
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 1010
Erfahrung:  Facharzt für Innere Medizin,22 Jahre Erfahrung in eigener allgemeinmedizinisch/internistischer Praxis mit entsprechendem Schwerpunkt
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hautkrankheiten hier ein
docexpert1 ist jetzt online.

Seit dem ersten Quartal 2017 habe ich wiederkehrend mit

Kundenfrage

seit dem ersten Quartal 2017 habe ich wiederkehrend mit teilweise circa. 1 bis 2 Monatigen Abstände rote Flecken im Gesicht..auf der Wange..zwischen den Augenbrauen...immer an den gleichen Stellen.. .nach einigen Tagen heilt die Haut die an diesen stellen sehr rot und gereizt ist (sich teilweise auch schält) ab.auffällig ist dass die rötung in Momenten des mentalen stresses bzw. im Zuge von grippalen infekten auftraten...aber auch ohne konkreten Zusammenhang.da ich erst in einigen Wochen einen Termin beim dermatologen habe..würde ich sie um eine erste Einschätzung bitten. ein Apotheker vermutete stressbedingt oder einen Pilz und gab mir ein kortisonpräperat welches nur bedingt hilft.um was kann es sich dabei handeln...denken Sie das ist eher harmlos oder kann es etwas Ernstes sein?
Gepostet: vor 29 Tagen.
Kategorie: Hautkrankheiten
Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 29 Tagen.

Guten Abend und willkommen auf justanswer,

ich bin Dr.Schürmann und werde Ihnen helfen.

Die wahrscheinlichste Diagnose ist ein zentrofaziales bzw. seborrhoisches Ekzem, bei dem neuerdings als Ursache auch ein Pilzbefall vermutet wird. Daher erfolgt die Therapie oft mit einem Antimmykotikum wie Epipevaryl oder Nizoral Creme. Kurzfristig helfen Kortisoncremes.

Insgesamt vollkommen harmlos, aber mit Tendenzen zur Chronifizierung.

Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 23 Tagen.

Haben Sie noch Fragen?

Ich antworte gerne!

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
kann es sich auch um eine rosazea handeln..dies hat ein Hautarzt bei meiner persönlichen vorsprechen diagnostiziert
Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 8 Tagen.

Aufgrund des zur Verfügung gestellten Fotos, das allerdings nur einen kleinen Bereich zeigt, kommt neben einem zentrofazialen Ekzem auch eine Rosazea in Betracht. Ihr Alter spricht eindeutig mehr für ein zentrofaziales Ekzem, weshalb ich nach Rücksprache mit dem Dermatologen eine entsprechende Therapie einleiten würde.