So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 305
Erfahrung:  Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hautkrankheiten hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Weiblich) leide seit mehreren Jahren an vermehrtem Haarwuchs im Gesic

Kundenfrage

Guten Morgen,
mein Anliegen ist Folgendes:
Ich (weiblich) leide seit mehreren Jahren an vermehrtem Haarwuchs im Gesicht (zudem Po, Oberschenkel und Schambereich). Ich rasiere mich täglich bis zu 2x. Dennoch bleibt (für mein Auge) immer ein Bartschatten sichtbar. Es gibt Tage an denen ich den ganzen Tag über mit einem Schal herumlaufe, da meine Haut gereizt reagiert. Mittlerweile wird es zunehmend zu einer psychischen Belastung.
Meine Frage nun: Lässt sich dieses Problem hormonell behandeln oder ist die Aussicht auf ein "normales" Leben als Frau eher schlecht?
Ich bedanke ***** ***** Vorraus.
Angenommen es ist Hirsutismus, schränkt es dann die Fruchtbarkeit ein?
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Hautkrankheiten
Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 1 Jahr.
Willkommen oaf justanswer,welche Hormonuntersuchungen wurden schon gemacht? Nehmen Sie die "Pille"? Ist die Periode regelmässig?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Guten Morgen,

es wurden noch keinerlei Untersuchungen gemacht. Ich habe dieses Problem bisher noch nicht im Detail mit einem Arzt besprochen.

Ich nehme keine Pille und meine Periode ist sehr genau.

Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 1 Jahr.
Danke ***** ***** Rückmeldung.
Die regelmässige Menstruationsblutung ohne Einnahme von Hormonpräparaten macht eine hormonelle Ursache Ihrer Beschwerden eher weniger wahrscheinlich.
Dennoch sollten folgende Hormonuntersuchungen zur Sicherheit durchgeführt werden:
Östrogen- und Testosteronspiegel,FSH,LH.
Wichtig wäre noch zu wissen, ob Ihre weiblichen Verwandten von dem selben Problem betroffen sind.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hautkrankheiten