So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 831
Erfahrung:  Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hautkrankheiten hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Hallo,ich habe vor rund 2 Jahren Candida gehabt, mein

Kundenfrage

Hallo, ich habe vor rund 2 Jahren Candida gehabt, mein Urologe hat dies zu spät erkannt und mir erst nach einem halben Jahr ein entsprechendes Antimykotikum verschrieben. Damit ist der Candida oberflächlich weggegangen, allerdings anscheinend nicht richtig. Ich habe seitdem ein deutlich eingeschrenktes Empfinden beim Sex mit meiner Partnerin und habe auch schon zwei weitere Hautärzte und Urologen aufgesucht. Der eine verschrieb mit Cortisonhalte Cremes (hat nur oberflächlich geholfen, aber die Ursache nicht behoben). Ich habe mehrfach Test auf Bakterien und Pilze (Wischtest) machen lassen, ohne Erfolg. Auch der Einsatz von Protopic hat letztendlich nichts gebracht. Wenn ich mit meiner Freundin schlafe spüre ich - auch ohne Kondom - nur 30% der normalen Intensität, Wärme und Nähe zu Ihr. Das führt dazu, dass ich eigentlich keine / selten Lust auf Sex habe... Ich habe sonst keine Hautkrankheiten und ernähre mich sehr gut, treibe regelmäßig Sport und bin sonst auch fix. Mache auch 1-2x pro Jahr Blutuntersuchungen ohne Probleme. Meine Vermutung ist, dass ich mir irgendwas damals eingefangen habe und es nun chronisch geworden ist bzw. es sich um eine Unterhautentzündung o.ä. handelt. Ich weiss es nicht. Die bisherigen Antimykotika und Antibiotikas (als Creme) haben nur oberflächlich geholfen. Die Haut auf der Eichel ist außerdem sehr trocken und wenn ich dran reibe dann dann schuppt Sie sich leicht. Es schaut aus, als ob ein "rotes Netz" an kleinen Punkten und Exzemen meine Eichel überzieht. Außerdem ist Vorhaut am Peniskranz auch teilweise davon betroffen. Auch hier helfen Cremes nur temporär, sobald ich diese absetzte flammt es wieder auf. Ich weiss leider nicht weiter, was ich tun soll... Anbei ein paar Fotos, welche ich in den letzten Wochen / Monaten gemacht habe. Danke

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Hautkrankheiten
Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 2 Jahren.

Guten Tag,

ich möchte nochmal nachfrage, um sicherzugehen, daß ich alles richtig verstehe:

Am Anfang wurde Candida mittels Pilzkultur gesichert ?

In späteren Abstrichen wurden weder Pilze noch Bakterien nachgewiesen ?

Haben Sie einmal Tabletten gegen Pilze eingenommen, um tiefere Schichten zu erfassen und aufgrund des lange bestehenden Befundes?

War das Empfinden unter Cortison wieder verbessert ?

___________________________________________________________________

Ich nehme an, daß es zu einer Immunreaktion auf die lange vorhandenen Pilze gekommen ist. Bakterien, Pilze, Viren etc. werden als Aulöser für die verschiedensten Hauterkrankungen, die immunbedingt sind, diskutiert.

Daher stellt sich die Frage, ob noch Pilze vorhanden sind. Möglicherweise kann hier eine Probeentnahme eines Stückchens Schleimhaut mit anschließender Gewebeuntersuchung weiterhelfen. Einmal können damit Pilze erfaßt werden, z.B. wenn sie sich an den Haarfollikeln festsetzen. Das sind sog. follikuläre Mykosen.

Zum anderen kann damit auch erfaßt werden, ob sich eine Reaktion im Sinne von Ekzem, Schuppenflechte oder Lichen entwickelt hat.

Letztere können sich auch "verselbständigen", d.h. weitergehen, wenn der Pilz nicht mehr da ist. Wenn Kortison und Protopic nicht zum Erfolg führen, kann das bedeuten, daß die Immunreaktion immer wieder getriggert wird, z.B. durch noch vorhandene Pilze.

In dem Bereich ist eine Probeentnahme natürlich nicht das angenehmste, erfolgt allerdings in örtlicher Betäubung. Wenn Sie das gar nicht möchten, wäre auch Einnahme von Pilztabletten ohne Voruntersuchung in Erwägung zu ziehen, aufgrund Ihrer Vorgeschichte, d.h. bei früher gesichertem Candida.

Mit freundlichen Grüßen Dr. A. Hoffmann

Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sie haben meine Antwort gelesen. Haben Sie weitere Anmerkungen, Fragen ?

Wenn nicht, darf ich Sie um Bewertung bitten, sonst kann das von Ihnen angezahlte Honorar nicht an mich weitergeleitet werden. Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen Dr. A. Hoffmann