So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. K. Hamann.
Dr. K. Hamann
Dr. K. Hamann, Ärztin
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hautkrankheiten hier ein
Dr. K. Hamann ist jetzt online.

Guten Abend. Meine Frage: Eine Freundin von mir rief mich vorhin

Kundenfrage

Guten Abend. Meine Frage: Eine Freundin von mir rief mich vorhin an und berichtete über seit 3 Tagen aufgetretende "Pusteln" mit Juckreiz am Kopf sowie vereinzelt im Gesicht, sowie einmal an der rechten Schulter. Seit mehreren Tagen hat sie Kopfschmerzen und Bauchschmerzen (Bauchschmerz seit heute morgen nicht mehr). Sicher gibt es viele Ursachen, nur macht sie sich sorgen, ich hab sie mir angesehen...keine Schwellung an anderen Körperregionen sichtbar, keine Atemnot etc...lediglich die roten Pusteln mit Juckreiz, sowie Kopfschmerzen und leichte Schuterschmerzen sind vorhanden.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Hautkrankheiten
Experte:  Dr. K. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Abend,

es kann sich um eine allergische Reaktion handeln:
-Haarspray
-Haarwaschmittel
-Kopfbedeckung etc.
Dazu passen die Kopfschmerzen und die Bauchschmerzen.

Hier sollte sie morgen einen Arzt konsultieren, um den Befund beurteilen zu lassen.
Man kann dies gut mit einem Antihistaminikum wie Cetiricin behandeln, aber lassen sie es bitte untersuchen.

An eine infektiöse Ursache denke ich zunächst nicht, da sich diese Stellen bilden und wieder zurückbilden. Bei einer Infektion aber stationär bleiben oder sich ausbreiten.

Lassen sie das bitte morgen bei einem Arzt (Hausarzt) untersuchen und gezielt behandeln.

Haben Sie dazu Fragen? Gern helfe ich Ihnen weiter.
Alles Gute und rasche Besserung!
Mit freundlichen Grüßen,

Dr. K. Hamann

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Vielen Dank für ihre Antwort.


 


An eine Allergie habe ich zunächst auch gedacht, jedoch verneint sie jegliches, also keine neue Bekleidung, kein neues Duschgel, keine andere Nahrung oder dergleichen... Allergien sind sonst auch nicht bekannt, an Medis nimmt sie nur die Pille, sowie wegen der Kopfschmerzen Ibuprofen, welche sie früher jedoch bei Bedarf auch schon genommen hat. Sie hatte vor wenigen Tagen erstmal Kontakt zu ihrer neugeborenen Nichte, welche jedoch keine Symptome zeigt, ebenso zu einem Hund der ihr aber auch nicht neu ist.

Experte:  Dr. K. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ok, leider kann ich sie nicht untersuchen, würde daher zu einer Abklärung bei einem Arzt vor Ort raten.
Eine Allergie halte ich weiterhin für am wahrscheinlichsten.
Eine Infektion? Pilze wären denkbar, dann würde es vor allen an der behaarten Kopfhaut vermehrt schuppen.
Das kann der Arzt morgen genauer unter die Lupe nehmen.
Hundeflöhe??? eher unwahrscheinlich
Und auf den kleinen Säugling wird sie wohl auch nicht reagieren.

Was noch denkbar wäre ist ein Trockenheitsekzem, da es draußen kalt und die Luft sehr trocken ist, vor allem auch in den Räumen, kann dies durchaus auch in Frage kommen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Ok,


 


vielen Dank für ihre Mühe und einen schönen Abend noch.


 


 


 

Experte:  Dr. K. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Gern geschehen, alles Gute und ihnen auch einen schönen Abend noch!

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. K. Hamann

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hautkrankheiten