So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Drwebhelp.
Drwebhelp
Drwebhelp, Arzt
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 3230
Erfahrung:  20 Jahre eigene Praxis, Allgemein und Tropenmedizin.
64669660
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hautkrankheiten hier ein
Drwebhelp ist jetzt online.

Mein Freund hat seit einigen Wochen einen schrecklich quälenden

Kundenfrage

Mein Freund hat seit einigen Wochen einen schrecklich quälenden juckenden Hautausschlag. Eigentlich hat es schon vor ein paar Monaten begonnen mit Juckreiz hinter den Ohren. Nach einer Antibiotikatherapie die wegen einer Borreliose begonnen hat ist es aber sehr schlimm geworden. Überall am Körper quälender Juckreiz,dazu kommt von innen heraus nässende Flächen, die dann auch zu bluten beginnen.Hautarzt hat nur ein anthistaminkum verschrieben das nicht wirklich geholfen hat .Die Packung ist leergegessen und das Leben noch immer echt schlimm beeinträchtigt. Vielleicht kann uns wer helfen?.Danke XXXXX XXXXX für die Antwort.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Hautkrankheiten
Experte:  Drwebhelp hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo und guten Abend,

mir fällt auf, dass das Antihistmainikum keine Wirkung gezeigt hat, was ein Indiz dafür sein kann, dass es sich nicht um eine allergische Reaktion, oder ein Ekzem habndelt, sonder eher an eine Hefepilzinfektion zu denken ist, was vor allem nach Antibiotikabehandlungen gerne auftritt. Ein weiterer begünstigender Faktor für die Ansiedlung von Hefepilzen ist ein geschwächtes Immunsystem wie es beispielsweise im Rahmen einer Therapie mit Antibiotikum ebenfalls auftritt. Aber auch die Ernährung kann Hefepilzinfektionen begünstigen. Wer viel Weißbrot und Süßes isst, führt seinem Körper Zucker zu. Zucker ist aber für die Hefepilze ein Hauptnahrungsmittel und sollte daher unterlassen werden. Ich rate hier zur allgemeinen Besserung zu einer basischen Ernährung, die auch den Allgemeinzustand verbessert.

Hier ein Link auf eine informative Seite zu dem Thema:

http://www.basisch.de/home.html

Hier würde ich dringend dazu anraten, einen Abstrich machen zu lassen, um die Vermutung bestätigen zu lassen. Möglich ist auch eine bakterielle Infektion der Haut, die aber ebenfalls durch einen Abstrich befundet werden kann. Sollte der Hautatzt ihnen da nicht weiterhelfen wollen, rate ich Ihnen, sich an die Ambulanz einer Klinik zu wenden, denn dort hat man alle diagnostischen Möglichkeiten, um Ihrem Freund schnell und sicher helfen zu können. Abschliessend noch ein Tip. Besorgen sie sich in der Apotheke schon mal vor der endgültigen Klärung Arsenicum album in einer C5 Potenz und geben das Mittel bitte 3 Mal täglich mit 5 Globuli unter die Zunge, solaneg bis die Bescwherden deiutlich besser werden. Jeweils vor den Mahlzeiten einnehmen. Bitte lassen sie aber eine weitergehnde Untersuchung machen, damit dann ganz gezielt behandelt werden kann. Bei einem Hefepilzbefall, kann mit Tabletten oder Cremes schnell Abhilfe geschaffen werden. bei bakteriellen Befall der Haut kommt dann ein Antibiotikum zum Einsatz. Das Immunssystem sollte mit Echinacea und hochdosiertem Vitamin C - Acerola, in der Apotheke. gestützt und gefestigt werden.

Sollten noch Fragen bleiben, berate ich sie gerne weiter.

Alles Gute und rasche Klärung und Besserung Ihrem Freund,

MFG

Dr. Garcia
Experte:  Drwebhelp hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sie haben meine Antwort gelesen und keine weiteren Rückfragen gestellt. Sollten Sie noch weitere Fragen zu dem Thema haben, beantworte ich Ihnen diese gerne. Ansonsten honorieren sie meine Arbeit bitte durch eine positive Bewertung. Vielen Dank und alles Gute.
Experte:  Drwebhelp hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sie haben meine Antwort gelesen und keine weiteren Rückfragen gestellt. Sollten Sie noch weitere Fragen zu dem Thema haben, beantworte ich Ihnen diese gerne. Ansonsten honorieren sie meine Arbeit bitte durch eine positive Bewertung. Vielen Dank und alles Gute.