So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. K. Hamann.
Dr. K. Hamann
Dr. K. Hamann, Ärztin
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hautkrankheiten hier ein
Dr. K. Hamann ist jetzt online.

Ich habe auf der Verse eine Dornwarze seit drei Monaten es

Kundenfrage

Ich habe auf der Verse eine Dornwarze seit drei Monaten es wurde alles mögliche
ausprobiert
Gestern war ich bei einer Hautärztin, die Hornhaut auf der Warze wurde abgeschabt
und dann mit einem bestimmten Pflaster versehen.
Ich hatte vorher schon heftige Schmerzen, habe aber jetzt noch genau so gr0ße
Schmerzen. Habe nach einer Woche wieder einen Termin bei der Hautärztin.
Eine Frage sind diese Schmerzen die ich jetzt habe normal ?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hautkrankheiten
Experte:  Dr. K. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag,

ja diese Schmerzen sind normal, es muss sehr tief geschabt werden, da die verantwortlichen Viren sehr tief gehen, teilweise bis zu Blutgefäßen und Nerven. Dadurch kommt es zu den Schmerzen.

Vom Pflaster selbst sollten keine Schmerzen ausgehen, es sei denn es wurde ein beschichtetes Pflaster mit Wirkstoff verwendet, das jetzt gegen die Warzenviren vorgeht.

Lassen sie dann bitte das Pflaster drauf: einerseits, um einen Infektionsschutz zu gewährleisten und andererseits, um effektiv die Viren zu behandeln.

Die Schmerzen sollte in den nächsten Tagen nachlassen, bis eine erneute Behandlung stattfindet. Das ist anfangs schmerzhaft, liegt jedoch an der Lokalisation der Viren direkt an einem Nervenende.

Haben Sie dazu Fragen? Gern helfe ich Ihnen weiter.

Alles Gute und rasche Besserung!

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. K. Hamann