So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 20084
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hautkrankheiten hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo, meine Mutti hatte vor 1 Jahr eine Chemotherapie mit

Kundenfrage

Hallo,

meine Mutti hatte vor 1 Jahr eine Chemotherapie mit Velcade,Melphalan und Prednisolon
Jetzt hat Sie immer wieder entzündungen im Genitalbereich.Verdacht auf Pilze.Abstrich wurde gemacht,auswertung am Donnerstag.Eine Tablette hat Sie bereits genommen,Fluconazol 150.Bisher keine Besserung,die wunden Stellen bluten.Was könnte das sein?Kann eine Pilzinfektion so hartnäckig sein?Auch hat Sie vor ca. 4 Monaten eine längere Therapie mit Antibiotika machen müssen.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hautkrankheiten
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

unter der Anwendung von Antibiotika kann es zu einer Beeinträchtigung der Vaginalflora und dadurch durchaus auch zu häufigen Pilzinfektionen kommen. Von daher wäre zunächst das Abstrichergebnis abzuwarten und dann - je nach Befund - gezielt zu behandeln. Ist der Abstrich unauffällig und auch eine andere Infektionsart, z.B. Genitalherpes, ausgeschlossen, kann ein lokaler Hormonmangel Ursache des Problems sein. Dann würde ich zur Anwendung von Gynoflor raten, das Milchsäure und Östrogen enthält und die Scheidenflora reguliert.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hautkrankheiten