So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 831
Erfahrung:  Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hautkrankheiten hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Hallo, mein Sohn 18 hat Pickel auf der kompletten Schulter

Kundenfrage

Hallo,
mein Sohn 18 hat Pickel auf der kompletten Schulter und Rückenbereich.Sind schon grössere Pustel,was können wir dagegen tun?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hautkrankheiten
Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

 

es kann durchaus einmal vorkommen, daß sich die Akne nur auf Schultern und Rücken zeigt, ohne daß das Gesicht betroffen ist.

Man behandelt dann aber genauso. Frei verkäuflich zur Behandlung der Akne ist Benzaknen-Gel, was ein leichtes Schälmittel ist und so die überflüssige Talgschicht, die die Entzündung begünstigt, entfernt. (Vorsicht, kann Farbe auf T-Shirts oder Bettwäsche lösen, daher lieber nachts anwenden und nicht die beste Wäsche benutzen). Hatten Sie das schon?

 

Bei größeren Pusteln werden Sie wahrscheinlich ohnehin die Hilfe des Hautarztes benötigen, da Sie dann rezeptpflichtige Medikamente benötigen. Hier stehen für die Akne verschiedene zur Verfügung. Äußerlich wirkt z.B. Duac Akne-Gel recht gut, eine Kombination aus Antibiotikum und Schälmittel. Wenn man äußerlich nicht zurecht kommt, können spezielle Antibiotika für die Akne, die man einnimmt, verordnet werden, z.B. Minocyclin.

Der Hautarzt entscheidet je nach Ausprägung, ob man es mit äußerlicher Behandlung versuchen kann oder diese nicht ausreicht.

 

Günstig bei Akne ist Sonne.

Von der Ernährung her gesehen, machen viele Patienten positive Erfahrungen, wenn sie Schweine- und Rindfleisch, Kuhmilchprodukte, Zucker, Schokolade, Nüsse, und Cola weglassen. Dies ist aber nicht wissenschaftlich gesichert und indivudiuell verschieden. Daher muß man dies ausprobieren.

 

Da es zwischen Haut und Darm einen engen Zusammenhang gibt, wirkt sich langfristig bei starker Akne Unterstützung der Darmflora meist hilfreich aus. Z.B. mit Perenterol forte Kps. oder Symbiolact 1 Tütchen täglich.

 

Mit freundlichen Grüßen Dr. A. Hoffmann